Tipps & Tricks 06.07.2012, 06:04 Uhr

Excel: Funktion ZÄHLENWENN mit zwei Bedingungen

Problem: Ich möchte in Excel die Funktion ZÄHLENWENN verwenden, um die Anzahl Zahlen einer Spalte zu ermitteln, die zwischen 22 und 44 liegen. Wenn ich jedoch diese Funktion mit UND verknüpfe, wird immer 0 angezeigt. Wie kann ich diese Berechnung erstellen?
Lösung: Die Funktion ZÄHLENWENN ist auf die Verwendung mit nur einer Bedingung ausgerichtet. Sie können die Funktion jedoch trotzdem für Ihr Vorhaben Nutzen und zwar folgendermassen:
Noch mehr wertvolle Tipps und Anleitungen mit nur wenigen Klicks? Unser Digital-Abo gibts bereits ab 25 Franken!
Die Formel wurde aus Platzgründen untereinander geschrieben!
Für jede der beiden Bedingungen erstellen Sie eine ZÄHLENWENN-Funktion, verknüpfen diese mit einem «+» und setzen diesen Teil in Klammern. Danach ziehen Sie die Gesamtanzahl aller Werte in diesem Bereich vom Ergebnis ab, und schon haben Sie die Anzahl der Zahlen die grösser als 22 und kleiner als 44 sind.
Aber das geht auch einfacher. Auf folgende Vereinfachung der Formel wurden wir freundlicherweise von unserem Leser Patrick Hinzer hingewiesen:
Alternative Lösung
Erst werden alle Werte gezählt die grösser als 22 sind. Von diesem Ergebnis wird dann die Anzahl Werte subtrahiert, die grösser oder gleich 44 sind.
Falls Sie es doch in Betracht ziehen, auf den Einsatz von ZÄHLENWENN zu verzichten, greifen Sie stattdessen zur Funktion SUMMENPRODUKT:
=SUMMENPRODUKT((A2:A13>22)*(A2:A13<44))
Sie ist für diese Aufgabe besser geeignet.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.