Tipps & Tricks 29.08.2005, 13:00 Uhr

Excel: Wie viele Stunden Montagsarbeit?

In Zelle A1 bis A20 steht Datum mit Wochentag, in Zelle B1 bis B20 steht die Zeit angegeben mit Stunden. Jetzt will ich, dass in einer Zelle die gesamte Summe der Stunden steht, die sich auf die Montage beziehen.
Sie müssen das Datum und den Wochentag zuerst einmal in zwei verschiedenen Zellen speichern, z.B. das Datum in Zelle A1, den Wochentag in Zelle B1 und erst in Zelle C1 die Arbeitszeit. Hier sind oberhalb noch zwei Zeilen eingefügt, so dass es sich in unserem Beispiel um Zelle A3, B3 und C3 handelt. Das sähe dann so aus:
Wenn Sie nun wissen wollen, wieviel an den Montagen gearbeitet wurde, verwenden Sie dafür die Excel-Funktion SUMMEWENN(). Mit dieser Funktion können Sie nach einem bestimmten Kriterium innerhalb eines Bereiches suchen, und wenn dieses Kriterium gefunden wird, werden die dazugehörigen Werte addiert, also genau das, was wir hier brauchen. Wir suchen nach "Montag" und addieren die Arbeitszeiten.
Die Formel für unser Beispiel lautet:
=SUMMEWENN(B3:B22;"Montag";C3:C22)
Sprachlich ausgedrückt: Durchsuche die Zellen B3 bis B22. Wenn du dort den Begriff "Montag" findest, addiere die dazugehörigen Zellen aus der Spalte C.
Das Ergebnis sieht so aus:
Wie Sie auf dem Bild erkennen können, ist dort die Formel mit absoluten Zellbezügen angegeben, nicht mit relativen wie oben. Wenn Sie die absoluten Zellbezüge wählen, erkennbar an den Dollar-Zeichen vor der Spalten- bzw. der Zeilenbezeichnung, statt der relativen (ohne Dollarzeichen) bleibt der Bezug erhalten, auch wenn Sie die Zelle verschieben, und das Ergebnis stimmt weiterhin.
Wollen Sie nun die Arbeitsstunden für alle Dienstage errechnen, ist das ganz einfach: Sie tauschen nur den Begriff "Montag" in der Formel mit "Dienstag" aus, also:
=SUMMEWENN(B3:B22;"Dienstag";C3:C22)
Für Mittwoch mit Mittwoch, für Donnerstag mit Donnerstag usw.
Excel gibt Ihnen dann die entsprechenden Summen aus.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.