Tipps & Tricks 16.03.2009, 17:42 Uhr

Outlook 2003 startet nicht mehr

Problem: Seit kurzem lässt sich mein Outlook 2003 nicht mehr starten. Es meldet: «Microsoft Office Outlook kann nicht gestartet werden. Das Outlook-Fenster kann nicht geöffnet werden. Diese Ordnergruppe konnte nicht geöffnet werden. Der Server steht nicht zur Verfügung. Falls dieser Zustand fortbesteht, wenden Sie sich an Ihren Administrator». Ich habs schon vergeblich per Reparatur via Outlook-CD und per Deinstallieren/Neuinstallieren versucht. Wer hat mir da noch einen Rat?
Lösung: Diese Meldung erscheint auch, wenn die PST-Datei defekt ist; also die Datei, in welcher all Ihre Mails, Termine, Adressen usw. stehen.
In Office 2003 wird allerdings ein Tool namens Scanpst.exe mitgeliefert, mit dem sich eine solche Datei oft noch reparieren lässt.
Machen Sie erst den Ordner ausfindig, in welchem Ihre PST-Datei liegt. Hierzu müssen Sie den Windows-Explorer via Extras/Ordneroptionen/Ansicht so einstellen, dass alle Dateien und Ordner (auch versteckte und Systemdateien) angezeigt werden. Merken Sie sich den Ordner.
Nun suchen Sie in «C:\Programme\Gemeinsame Dateien\System\Mapi\» nach der Datei Scanpst.exe. Starten Sie die Datei mit einem Doppelklick. Nun gehts weiter, wie in diesem Microsoft-Knowledge-Base-Artikel beschrieben: Klicken Sie im Posteingang-Reparaturprogramm auf Durchsuchen und klicken Sie sich zu Ihrer PST-Datei durch. Klicken Sie nun auf Start.
Die PST-Datei kann übrigens auch fehlerhaft werden, wenn sie zu gross wird. Lagern Sie selten benötigte Mails besser in eine zweite PST-Datei aus. (PCtipp-Forum)


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.