Tipps & Tricks 22.11.2012, 06:58 Uhr

Word 2010: Rechtschreibkorrektur schaltet ungewollt um

Problem: Ich arbeite mit vielen Dokumenten und lasse Word meist nach «Deutsch (Schweiz)» korrigieren. Dies habe ich in den Spracheinstellungen von Microsoft Office auch so festgelegt. Dennoch korrigiert Word oft nach der hochdeutschen Rechtschreibung; leicht am Verhalten betreffs Doppel-S (ß) zu erkennen. Dies geschieht plötzlich; auch wenn ich das Dokument zuvor noch problemlos bearbeiten konnte. Woran liegt das?
Lösung: Prüfen Sie die Einstellungen unter Datei/Optionen/Sprache noch einmal durch. Ist die richtige Sprache als «Standard» gesetzt?
Einige dieser Office- bzw. Word-Einstellungen richten sich zum Beispiel nach den Spracheinstellungen von Windows. Sind jene denn ebenfalls korrekt? Machen Sie also auch einen Abstecher in die Systemsteuerung und prüfen dort die Sprach- und Regionseinstellungen. Dann ist da noch das Dokument selbst: Markieren Sie jenes (Ctrl+A) und stellen Sie via Überprüfen/Sprache die Sprache wunschgemäss ein; einmal davon sollten Sie sie auf diesem Weg auch per Als Standard in der Normal.dot festschreiben.
Ferner könnte ein Umschalten des Tastaturlayouts für Verwirrung sorgen. Das passiert bei vielen Anwendern durch versehentliches Drücken der Tastenkombination Alt+Shift. Office 2007 und 2010 sind einander sehr ähnlich. Vielleicht hilft dieser oder jener Artikel aus der Microsoft Support Knowledge Base weiter.
Oder kann es sein, dass Sie den «Duden Korrektor 7.0 Plus» installiert haben? Dieser macht gelegentlich Probleme. Versuchen Sie, ein Update auf Version 8.0 durchzuführen. (PCtipp-Forum)


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.