Covid-19 13.09.2021, 09:01 Uhr

Zertifikat aufs Smartphone – so gehts!

Seit heute herrscht vielerorts eine Zertifikatspflicht. Aber wie kommt das Zertifikat aufs Smartphone? PCtipp erklärt.
(Quelle: BAG)
Restaurants, Fitnesscenter, Kino oder Hallenbad – seit heute wird für den Zutritt in diversen Einrichtungen ein Impf-, Test- oder Genesungsnachweis verlangt. Dieser kann als PDF angefordert werden, kommt aber häufig in Papierform daher, auf einem Formular mit den Details des Test- oder Impfvorgangs.
Seit heute wird dieser Nachweis aber nicht mehr nur zum Reisen benötigt, sondern auch für Einrichtungen innerhalb der Schweiz. Darum empfiehlt es sich, das sogenannte Covid-Zertifikat ständig mit sich zu führen. In Papierform ist das reichlich unpraktisch, weswegen das Bundesamt für Gesundheit eine App fürs Smartphone zur Verfügung stellt. Da kann das Zertifikat ebenfalls sicht- und scanbar gemacht werden. Und so übertragen Sie das Papier-Zertifikat auf die (kostenlose) App.
Quelle: PCtipp.ch
  1.  Laden Sie sich die App kostenlos auf Ihr Smartphone herunter (Android, Huawei App Gallery, iPhone)
  2. Öffnen Sie die App und tippen Sie auf das kleine Plus-Icon unten rechts
  3. Wählen Sie den Punkt QR-Code scannen
  4. Halten Sie das Handy über den QR-Code auf Ihrem Papier-Zertifikat, sodass sich der gesamte Code innerhalb des Rahmens befindet
  5. Er wird automatisch erkannt – das wars
  6. Nun erscheint ein ein QR-Code samt Ihrem Namen und Geburtsdatum auf der Startseite der App. Wenn Sie drauftippen, werden nähere Details angezeigt (Gültigkeitsdauer, Impfdatum, der Impfstoff etc.). Zudem können Sie, wenn Sie ganz runterscrollen, das Zertifikat light aktivieren (Zertifikat Light-Menü). Dies enthält weniger Daten, reicht aber für den Zutritt z.B. ins Kino oder in die Beiz (fürs Reisen muss allerdings das vollständige Zertifikat vorgewiesen werden).
Hinweise: Denken Sie daran, dass Sie zusätzlich einen amtlichen Ausweis (ID, Pass) mitführen müssen, um Ihre Identität bestätigen zu können.
Achten Sie darauf, dass Sie nur die oben verlinkten Apps herunterladen. Leider gibt es auch Fake-Apps, die komplett nutzlos sind. Herausgeber sollte das BAG sein.
Sie können in derselben App die Zertifikate mehrerer Personen hinterlegen, etwa für Kinder oder Lebenspartnerinnen oder -partner, die kein eigenes Smartphone dabeihaben.



Kommentare

Avatar
Attila
vor 3 Tagen
Sie schreiben:.....Ein Formular mit den Details des Test- oder Impfvorgangs, samt Gültigkeitsdauer...... Auf meinem ausgedruckten Covid-Zertifikat auf Papier ist keine Gültigkeitsdauer aufgedruckt. Es steht u. a. nur das Impfdatum. Einzig auf der App. steht "Gültigkeit in der Schweiz bis __.__.____"

Avatar
Gaby Salvisberg
vor 3 Tagen
Hallo Attila. Da hast du recht! Bei der Impfung selbst und auf dem Impfnachweis und Zertifikat gibt es keine "Gültigkeitsdauer". Wie lange die Impfung "gültig" ist, wird innerhalb der App automatisch aufgrund der Richtlinien des Bundes berechnet. Derzeit ist dies offenbar die Formel: "Datum zweite Impfung + 1 Jahr". Es wird im Artikel gleich korrigiert. Danke für den Hinweis!

Avatar
PeterWild
vor 3 Tagen
Hallo Attila. Da hast du recht! Bei der Impfung selbst und auf dem Impfnachweis und Zertifikat gibt es keine "Gültigkeitsdauer". Wie lange die Impfung "gültig" ist, wird innerhalb der App automatisch aufgrund der Richtlinien des Bundes berechnet. Derzeit ist dies offenbar die Formel: "Datum zweite Impfung + 1 Jahr". Es wird im Artikel gleich korrigiert. Danke für den Hinweis! Grüezi Das stimmt nur bedingt. Mit dem Zertifikat wurde zusätzlich ein doppelseiters Dokument mit dem Titel "COVI D.ZERTI FI KAT / COVI D CERTI FICATE Die wichtigsten Informationen im Überblick Most importont informotion of a glance" zugestellt. Es steht unter Vollständig geimpfte Person 365 Toge ab Verabreichung der letzten lmpfdosis. Dieses BAG Dokument wurde allen mit dem Zertifikat versandt. Ich vermute, dass die meisten die Sendung gar nicht vollständig gelesen haben... Gruss Peter Wild

Avatar
re460
vor 2 Tagen
Noch ein kleiner Hinweis. Ich wurde im Spital 2x geimpft und bekam dann das Zertifikat zugestellt. Hat bestens geklappt. Heute bekam ich einen Brief von der Gesundheitsdirektion mit dem Hinweis, dass ich noch nicht in vacme registriert bin (zusammen mit einem Code für die Registrierung. Ich habe das gemäss Anleitung im Brief nachgeholt, was innerhalb 5 Minuten bestens geklappt hat. Die Registrierung ist sehr wichtig, damit man auch eine Mitteilung bekommt, wann eine Auffrischimpfung gemacht werden sollte. Gratulation an die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich, die auch an die in Spitälern geimpfte Personen denkt und sie darauf aufmerksam macht, wenn noch etwas fehlt!