Fast wie auf dem Mac 16.04.2021, 08:00 Uhr

QuickLook: Schnellvorschau für Windows 10

Wer vom Mac auf Windows umsteigt, dürfte QuickLook vermissen, die superschnelle Dateivorschau. Dabei gibt es die Funktion sehr wohl. Auch für gestandene Windows-User einen Blick wert.
Screenshot Schnellvorschau eines Gaming-Bildes
(Quelle: Screenshot PCtipp.ch )
Auf dem Mac gibt es seit Jahren die QuickLook-Funktion. Hat man im Finder (dem Explorer-Pendant) eine Datei ausgewählt, drückt man kurz die Leertaste, um sofort eine Vorschau davon anzuzeigen. Mac-User, die auf Windows 10 umsteigen, dürften diese Funktion schwer vermissen. Und für bestehende Windows-User wäre sie eine willkommene Ergänzung.
Das Leiden hat aber ein Ende, denn sowohl auf Github als auch im Microsoft Store gibt es ein kleines kostenloses Open-Source-Programm, das auch ein Windows 10 mit dieser Funktion ausstattet.
Wir empfehlen die Installation via Microsoft Store. Klicken Sie dort einfach auf Herunterladen, um die App zu installieren. Falls Sie den Store nicht nutzen, finden Sie die App auch auf Github. Beim jeweils neusten (obersten) Release (derzeit 3.6.11) scrollen Sie etwas herunter und finden wahlweise die installierbare .msi-Datei oder das Portable .zip-Paket zum Herunterladen.
Nachdem Sie im Store auf Herunterladen geklickt haben, installiert sich die App. Klicken Sie auf Starten.
Die QuickLook-Installation aus dem Microsoft Store
Quelle: PCtipp.ch
Zunächst geschieht auf den ersten Blick überhaupt nichts. Beim näheren Hinschauen entdecken Sie unten rechts in der Taskleiste im Infobereich ein kleines graues QuickLook-Symbol mit Lupen-Icon. Das ist die aktive QuickLook-App.
Das ist grundsätzlich alles, was Sie zunächst von QuickLook zu Gesicht bekommen
Quelle: PCtipp.ch
Die App tritt erst richtig in Erscheinung, wenn Sie im Datei-Explorer zum Beispiel auf eine Datei klicken oder Pfeiltasten drauffahren und die Leertaste drücken. Etwa bei einer reinen Textdatei erscheint sofort deren Inhalt, aus dem Sie sogar Passagen kopieren können, ohne die Datei tatsächlich zu öffnen. Über die Icons haben Sie noch ein paar Möglichkeiten. Zum Beispiel das erste oben links mit dem Pfeil nach oben steht für Stay on Top. Damit bleibt die angezeigte Vorschau im Vordergrund und verschiebt sich nicht hinter andere Fenster. Oben rechts finden Sie ein Icon, um die Datei bearbeitbar in der dafür vorgesehenen Standardanwendung zu öffnen, ein weiteres, um eine andere Anwendung fürs Öffnen auszuwählen, ein drittes, um die Datei z.B. via Umgebungsfreigabe zu Teilen und eines mit dem Doppelpfeil, um die Datei im Vollbild anzuzeigen.
QuickLook für Windows 10, hier mit einer Textdatei in der Vorschau
Quelle: PCtipp.ch
Solange das QuickLook-Fenster offen ist, zeigt sich jede im Explorer angeklickte oder per Pfeiltasten angesteuerte Datei sofort in dieser Vorschau, bis Sie das QuickLook-Fenster wieder schliessen. Das klappt entweder über erneutes Drücken der Leertaste, über die Esc-Taste oder übers X in der oberen rechten Ecke.



Kommentare

Avatar
Canaria
16.04.2021
Hallo Gaby Der Windows-Explorer (win10) kann das meiste davon ja auch..... Im Vorschaufenster kann man kopieren ohne zu öffnen, mit der rechten Maustaste das Kontextmenue öffnen für weitere Aktionen, z.B. teilen, versenden etc. Benutze aber die Gelegenheit, um der ganzen Redaktion für die vielen guten Tipps zu danken - habe schon viele davon übernommen. Schönes Wochenende