Windows 10: Anpassen von «Neuigkeiten und interessante Themen»

Newsquellen anpassen, Themen verwalten

Newsquellen anpassen

Das Flyout mit den verschiedenen Nachrichten-Elementen führt via MSN die News aus verschiedenen Quellen zusammen. Diese lassen sich anpassen. Möchten Sie von einer Newsquelle weniger sehen, klicken Sie in der Meldungskachel aufs Drei-Punkte-Symbol und wählen Beiträge von XY ausblenden.
Einzelne Newsquellen lassen sich ausblenden
Quelle: PCtipp.ch

Themen verwalten

Neben den Newsquellen haben Sie auch Anpassmöglichkeiten für die Themen. Der Button Themen verwalten ganz oben rechts im Flyout führt Sie in den Browser Edge auf die msn.ch-Webseite. Klicken Sie aufs Pluszeichen hinter jenen Themenbereichen, für die Sie sich interessieren. Scrollen Sie durch die Liste, um die verfügbaren anzuzeigen und auszuwählen.
Wählen Sie die Themenbereiche, über die Sie Neuigkeiten lesen wollen
Quelle: PCtipp.ch
Gibt es bestimmte konkrete Themen, über die Sie jeweils informiert sein wollen? Tippen Sie oben bei Themenbereiche auswählen einen Begriff ein, zum Beispiel Netflix oder PCtipp, und klicken Sie aufs Angezeigte. Edge belohnt Sie mit einem «Grossartig! Sie folgen jetzt PCtipp». Das Thema wird in Ihrem Newsfeed hinzugefügt, der Ihnen passende Artikel anzeigen sollte, sobald welche erscheinen. Das ist die einzige Möglichkeit, die Sie haben, um zumindest zu versuchen, bestimmte weitere Newsquellen einzublenden. Ob hier dann auch wirklich PCtipp-Meldungen erscheinen werden, steht auf einem anderen Blatt. Es liegt alleine in Microsofts Händen, aus welchen Quellen die Stories stammen. Es gibt keine Option, eine Newsquelle manuell direkt hinzuzufügen. Das bedeutet: Wenn Sie Netflix oder PCtipp hinzufügen, werden Ihnen aus den bestehenden Microsoft-Quellen Artikel über Netflix oder PCtipp angezeigt, aber keine Inhalte von Netflix oder PCtipp. Tippen Sie aber etwa den Namen eines Promis oder Ihres Lieblings-Fussballclubs ein, haben Sie gute Chancen, News hierüber nicht mehr zu verpassen.
Folgen Sie Themen, die Sie interessieren
Quelle: PCtipp.ch
Auch bei den Wetter-Infos haben Sie keinen Einfluss darauf, welchen Wetterdienst Microsoft beizieht. Es wird hier immer der US-Dienst foreca.com verwendet.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.