Tipps & Tricks 29.10.2015, 07:00 Uhr

Kreativ-Tipp: Hübschen Verlauf auf den Desktop zaubern

Als Desktophintergrund lenken Fotos etwas stark ab und einzelne Farben sind zu eintönig. Zaubern Sie doch mit wenigen Pixeln einen schönen individuellen Farbverlauf.
Starten Sie das Hilfsprogramm Paint. Gehen Sie zu Grösse ändern. Deaktivieren Sie «Seitenverhältnis beibehalten» und wechseln Sie die Option oben zu «Pixel». Als Grösse wählen Sie nun eine Grösse von wenigen Pixeln, zum Beispiel 6 Pixel horizontal und 4 Pixel vertikal. Klicken Sie auf OK. Zoomen Sie jetzt per gedrückter Ctrl+Taste und Mausrad so weit heran wie es geht, damit Sie die Pixel einfärben können. Wechseln Sie bei der Strichstärke zur dünnsten Linie und schnappen Sie sich den Zeichenstift und eine Farbe. Pixeln Sie nun entweder horizontal, vertikal oder ungefähr diagonal einige Farbstreifen in jenen Farben, zwischen denen Sie gerne einen Verlauf hätten. Zum Beispiel Grün, Gelb, Rot, Violett. Oder verschiedene Grüntöne für einen sanften Grünverlauf. Oder Knallrot und Gelb. Wie Sie wollen.
Miniaturbildchen in Paint vorbeiten
Speichern Sie die Datei per Speichern unter beispielsweise in Ihrem Bilderordner mit dem Dateityp «24-Bit-Bitmap (*.bmp)». Öffnen Sie im Windows-Explorer Ihren Bilderordner, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl Als Desktop-Hintergrund festlegen.
Jetzt müsste der Verlauf bereits erscheinen. Falls er das nicht tut – oder nicht in Form eines Verlaufs, geht es so: Klicken Sie mit Rechts auf eine freie Stelle auf dem Desktop und wählen Sie Anpassen. Wechseln Sie zu Hintergrund und wählen Sie «Bild». Wählen Sie Ihr Bild aus. Bei «Anpassung auswählen» greifen Sie zu Dehnen. Spätestens jetzt wird ein Verlauf draus.
Dieser Trick ist hier für Windows 10 beschrieben. Er funktioniert aber praktisch gleich auch bei allen anderen Windows-Versionen, bis hin zu Windows XP.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.