Windows 7 in der virtuellen Maschine unter Windows 10

Virtuelle Maschine auf Windows-10-PC kopieren

Vielleicht wollten Sie den virtuellen PC auf einem anderen Gerät ausführen, nämlich auf Ihrem neuen Windows-10-Computer. Nach dem Erstellen der virtuellen Windows-7-Maschine kopieren Sie diese daher auf Ihren Windows-10-PC.
Stöpseln Sie an dem PC, auf dem Sie die virtuelle Maschine erstellt haben, eine ausreichend grosse USB-Festplatte an. Öffnen Sie den Ordner, in welchen der vCenter Converter die Datei gespeichert hat. Kopieren Sie die virtuelle Maschine auf Ihre USB-Festplatte, damit Sie die Datei später auf Ihren Windows-10-PC bringen können. Kopieren Sie hierfür auf jeden Fall alle zugehörigen Dateien, die den neuen Namen des geklonten PCs tragen, also die riesige Datei mit Endung .vmdk, ferner die kleineren mit Endungen .vmsd, .vmx und .vmxf. Jene namens «vmware.log» oder ähnlich können Sie weglassen, das sind bloss Logfiles.
Falls Sie die Datei-Endungen oder manche der Dateien nicht sehen können, lassen sich diese in den Explorer-Optionen unter Ansicht einblenden.
Das sind die Dateien (natürlich mit anderem PC-Namen), die Sie auf den Windows-10-PC kopieren müssen. Die .log-Dateien lassen Sie weg.
Quelle: pctipp.ch
Lesen Sie auf der nächsten Seite: VMware-Player installieren


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.