Tipps & Tricks 19.05.2013, 08:43 Uhr

Windows 8: Abgesicherter Modus für hartnäckige Fälle

Problem: Im Kummerkasten (Webcode 67965) wird beschrieben, wie man die Möglichkeit aktiviert, unter Windows 8 in den abgesicherten Modus zu gelangen. Mein PC bootet aber gar nicht mehr in den Desktop und die Shift+F8-Methode funktioniert hier auch nicht. Kann ich das System über einen Reparaturdatenträger verändern, sodass es in den abgesicherten Modus bootet?
Lösung: Diese Alternative zu den bisher genannten gibt es auch.
Sie brauchen Ihren Windows-8-Installationsdatenträger oder ein unter Windows 8 erstelltes «Wiederherstellungslaufwerk». Letzteres müssen Sie auf einem funktionstüchtigen Windows-8-PC erzeugen, der derselben Bitzahl entspricht (also 64bit, wenn Sie ein 64bit-Systsem retten wollen).
Wählen Sie den USB-Stick aus
Erstellen des USB-Sticks: Gehen Sie zum Startschirm, tippen Sie Wiederherstellung ein, dann werden bei «Einstellungen» einige Suchresultate angezeigt. Klicken Sie auf diese und anschliessend auf Wiederherstellungslaufwerk erstellen. Jetzt startet der Assistent. Stöpseln Sie einen mindestens 256 MB grossen USB-Stick ein, auf dem keine Daten liegen dürfen, die Sie noch brauchen (die werden nämlich gleich gelöscht). Klicken Sie auf Weiter. Wählen Sie den USB-Stick aus und klicken Sie auf Weiter. Klicken Sie auf Erstellen, dann kopiert Windows 8 die erforderlichen Daten drauf.
Bootmenü, wie es beispielsweise in VMWare erscheint
Stöpseln Sie den Stick am zu reparierenden PC ein. Schalten Sie ihn ein und sorgen Sie über das BIOS-eigene Bootmenü dafür, dass er ab USB-Stick aufstartet. Hierfür müssen Sie unmittelbar nach dem Einschalten ein- oder mehrmals eine bestimmte Taste/Tastenkombination drücken, die normalerweise kurz erscheint, z.B. Delete, F8, F10, F2 oder Esc. Wählen Sie einen Punkt wie Removable Devices.
Dass der PC ab USB-Stick startet, erkennen Sie daran, dass ein allenfalls vorhandenes LED am USB-Stick unregelmässig blinkt. Es erscheint ein blauer Bildschirm mit der Auswahl des Tastaturlayouts. Wählen Sie per Pfeiltasten und Enter den Eintrag Deutsch. Im nächsten Dialog finden Sie drei Buttons: Fortsetzen, Problembehandlung und PC ausschalten. Klicken Sie auf Problembehandlung bzw. wählen Sie diesen Punkt per Pfeiltasten aus und drücken Enter.
Der nächste Dialog zeigt wieder drei Optionen: PC auffrischen, Originaleinstellung wiederherstellen und Erweiterte Optionen. Greifen Sie zu Erweiterte Optionen. Dort endlich treffen Sie auf die Eingabeaufforderung. Wählen Sie diese und drücken Sie Enter.
Im Konsolenfenster bzw. der Eingabeaufforderung angekommen, tippen Sie den Befehl für jenen abgesicherten Modus ein, den Sie benötigen. Achten Sie genau auf die Schreibweise und die Platzierung der Leerzeichen. Und aufgepassst: Weil nicht das Schweizer Tastaturlayout, sondern jenes für Deutschland gilt, liegen die geschweiften Klammern anderswo, nämlich auf AltGr+7 und AltGr+0 (Ziffer Null):
Der normale abgesicherte Modus:
bcdedit /set {default} safeboot minimal
Abgesicherter Modus mit Netzwerk:
bcdedit /set {default} safeboot network
Abgesicherter Modus mit Eingabeaufforderung:
bcdedit /set {default} safeboot minimal
bcdedit /set {default} safebootalternateshell yes
Ist der Befehl mit Enter abgeschlossen und meldet das System «Der Vorgang wurde erfolgreich beendet» zurück? Dann schliessen Sie das schwarze Konsolenfenster durch Klick aufs Kreuz oben rechts. Sie landen wieder bei der ersten Auswahl. Greifen Sie hier zu Fortsetzen. Windows 8 startet jetzt neu - und landet automatisch im abgesicherten Modus. Loggen Sie sich ein und führen Sie die gewünschten Wartungsarbeiten durch.
Wichtig: Windows will jetzt immer im abgesicherten Modus starten. Sie müssen den Befehl rückgängig machen, damit es wieder im normalen Modus startet. Hierfür brauchen Sie aber keinen USB-Boot-Datenträger, sondern können aus dem abgesicherten Modus heraus die Einstellung zurück ändern.
Abgesicherten Modus deaktivieren
Das geht so: Drücken Sie Windowstaste+R, tippen Sie msconfig ein und drücken Sie Enter. Im Systemkonfigurationseditor angekommen, wechseln Sie zum Reiter Start. Deaktivieren Sie bei den Startoptionen die Option «Abgesicherter Start», klicken Sie auf Übernehmen und OK.
Noch ein Klick auf Neu starten, dann fährt Windows 8 wieder im normalen Modus hoch.



Kommentare

Avatar
Charlito
12.02.2015
Ich benutze die Holzhammer-Methode: 3x hintereinander den PC beim Booten einfach ausschalten. Bei Laptop, am Bestens Batterie entfernen und beim Booten das Stromkabel von Netzteil 3x hintereinander abziehen. Das funktioniert sogar bei Windows 10! Gruss, Charlito geantwortet mit Windows 10 seit 08.10.2014

Avatar
Gaby Salvisberg
19.02.2015
Hallo Suphaporn Im Artikel gleich zu Beginn ist dieser Kummerkastenbeitrag verlinkt: http://www.pctipp.ch/tipps-tricks/kummerkasten/windows-8/artikel/windows-8-wo-gehts-zum-abgesicherten-modus-67965/ Und der zeigt bereits praktisch dieselbe Lösung. Ich werde jenen Artikel aber noch ergänzen, zumal die Hinweise zum Rückgängigmachen und zur F8-Bootlaufwerk-Auswahl-Problematik noch nützlich erscheinen. Gruss Gaby