Apps 13.08.2020, 10:50 Uhr

Mobilitäts-App ausprobiert: ZüriMobil

Für die Stadt Zürich gibt es eine neue App, wenn man mit ÖV, Velo, E-Trottinett, Auto oder zu Fuss unterwegs ist. PCtipp hat ZüriMobil ausprobiert.
Finden Sie rasch das nächste PubliBike oder Tier-E-Trotti oder die nächste ÖV-Verbindung
(Quelle: Stadt Zürich )
Für die Stadt Zürich gibt es ab sofort eine weitere App: ZüriMobil will eine Übersicht zum Mobilitätsangebot in der Limmatstadt und der umliegenden Region bieten. Die neue, kostenlose App ist sowohl für Android als auch für iOS verfügbar.
Auf der Übersichtskarte sehen Sie, welche ÖV- oder Sharing-Angebote in Ihrer Nähe verfügbar sind. Beispielsweise Bus, Tram, PubliBike oder E-Scooter von Tier.
Zwar kann man kein Billet kaufen, aber sich immerhin das Angebot anschauen und wird dann zum Anbieter weitergeleitet (z.B. der App ZVV-Tickets im Play Store)
Quelle: Screenshots/PCtipp.ch
Das bietet die ZüriMobil-App derzeit:
  • ÖV-Angebot in der Urbanregion Zürich
  • Bikesharing mit PubliBike und E-Scootersharing mit Tier
  • Carsharing mit Mobility
  • Zeigt den kürzesten Fussweg an
  • Die beste Route, wenn Sie mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs sind
Hinweis: Achtung, zur Buchung der einzelnen Verkehrsmittel benötigen Sie zusätzlich die App des jeweiligen Anbieters. Also z.B. ZVV-Tickets, PubliBike oder Mobility etc. Weitere Verkehrsmittel und Mobilitätsanbieter sollen laut Stadt Zürich folgen.
Wer möchte, kann via Hamburger-Menü aktuelle Verkehrsinformationen für das ganze Zürcher Verkehrsgebiet ZVV aufrufen (spontane und planbare Meldungen). Es handelt sich aber hier nicht um Push-Nachrichten, sondern um eine Auflistung. Pendler können – ähnlich wie z.B. bei der SBB-Mobile-App – Benachrichtigungen zu ihrer gespeicherten ÖV-Strecke erhalten. Um die Push-Nachrichten bei Verspätungen oder Änderungen zu erhalten, tippen Sie hierzu in den Reisedetails auf das Glocken-Symbol und auf Speichern.
Tipp: Bei Velorouten (und Fusswegen) rät PCtipp, die Route vor der Reise mit Google Maps und/oder Komoot abzugleichen. Die von einem PCtipp-Redaktionsmitglied gewählte schnellere Veloroute in der Stadt Zürich war ziemlich verkehrsreich.

Zusätzliche Features der App

Sie können ausserdem ihre persönlichen Routen herunterladen oder löschen. Wer etwas im ÖV liegen lässt, hat direkten Zugriff auf easyfind, dem Online-Fundbüro der Schweiz. Kennen Sie die Bünzli-App ZüriWieNeu? Gesehene Schäden an der Zürcher Infrastruktur können Sie nun auch via ZüriMobil melden (via Kundendienst).
Das Projekt ZüriMobil ist im Innovations-Lab der VBZ entstanden. Die Projektträgerschaft besteht aus den VBZ, der Dienstabteilung Verkehr und dem Tiefbauamt der Stadt Zürich.
PCtipp meint: Ob sich die ZüriMobil-App durchsetzen kann, wird sich zeigen. Hilfreich sind die Push-Benachrichtigungen zu ÖV-Verbindungen und – manuell aufrufbare – aktuelle Verkehrsinformationen. Leider kann man sich zwar über Ticket-Angebote informieren (Preis), wird dann aber auf die App/Webseite des jeweiligen Anbieters (z.B. ZVV-Tickets, PubliBike) verwiesen, um ein Billet zu kaufen oder ein Bike oder E-Trotti zu mieten. Für Autofahrer: Baustellen werden angezeigt. Taxi-Dienste sind derzeit noch keine aufgelistet.
Positiv ist zu werten, dass bisher verstreute Services wie ZüriWieNeu oder das Online-Fundbüro easyfind hier gebündelt werden.
Erst im Juni 2020 wurde die ÖV-Survial-App Citymapper für die Schweiz verfügbar. Auch dort kann man Routen von Tür zu Tür planen und verfolgen. Nebst Velo, Bus, Tram, Bahn sind auch Roller, Bergbahnen, Fähren und Taxis (Uber) erfasst. In unserem kurzen Test erwies sich Citymapper hierzulande als sehr vielseitig und modern. Mit Citymapper kann man ebenfalls keine Tickets lösen. Dafür gibts einen Aussteige-Alarm.
Weitere aktuelle Apps rund um Zürich ist beispielsweise die Zürich City Guide-App.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.