Tests 03.02.2011, 07:53 Uhr

Test: Farbdrucker Dell 1250c

Beim Drucker 1250c vertraut der Hersteller Dell auf die LED-Technik. Sie verhilft dem kompakten Farblaserdrucker zu moderaten Energiewerten.
Besonderheit
Dell setzt beim Farblaserdrucker 1250c auf die LED-Technik, die zum Belichten der Bildtrommel Leuchtdioden statt eines Laserstrahls einsetzt. Der Vorteil liegt in vergleichsweise niedrigen Stromverbrauchswerten. Das bestätigte das Modell im Test insbesondere im Energiesparmodus. Hier schaltete der Dell 1250c auf 3,6 Watt: Das ist wenig für einen Farblaserdrucker.

Handhabung
Der Dell 1250c ist so kompakt gebaut, dass er sich auch auf dem Schreibtisch unterbringen lässt. Allerdings benötigt der Farblaserdrucker seitlich Platz für den Kartuschenwechsel. Für den Standort auf dem Schreibtisch sprechen auch die Ergebnisse der Lautstärkemessung: Mit 15 Sone im Betrieb ist das Druckgeräusch zwar deutlich wahrnehmbar, nervte jedoch nicht. Hatte der Drucker nichts zu tun, war der Dell 1250c auch kaum zu hören.
Geschwindigkeit
Richtig flott arbeitete der Dell 1250c im Test nicht. Das zeigen 1:57 Minuten für 20 Seiten Grauert-Brief genauso wie 2:20 Minuten für das zwölfseiteige PDF-Dokument.
Auf der nächsten Seite: Qualität, Ausstattung, Fazit


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.