Tests 24.01.2013, 06:29 Uhr

Test: Kyocera FS-1325MFP

Tiefe Druckkosten, dafür hohes Tempo: Kyocera will mit seinem neuen Schwarz-Weiss-Laserdrucker Ecosys FS-1325MFP neue Massstäbe setzen. Obs gelingt, verrät der Test.
Klein, aber vielseitig ausgestattet: Kyocera lanciert mit dem Ecosys FS-1325MFP ein monochromes Laser-Multifunktionsgerät, das nur 39 x 36 x 36 cm (B x T x H) misst. Das kompakt gebaute Gerät, das sich mit diesen Massen für den erweiterten Arbeitsbereich empfiehlt, bestach im Test mit einem sehr hohen Tempo und präzisen Ausdrucken. Die meiste Zeit fürs Einrichten benötigt man, um die umfangreichen, rund um das Gerät angeklebten Sicherungsstreifen zu entfernen. Hardware-seitig muss lediglich der Tonerbehälter frontseitig in das Gerät hineingeschoben werden - fertig. Die Treiberinstallation ist in knapp fünf Minuten erledigt. Danach kann gedruckt werden. Für den Anschluss am Computer oder Netzwerk verfügt das Multifunktionsgerät über eine USB-2.0- sowie eine LAN-Schnittstelle. Die automatische Dokumentenführung fasst 40 Blatt und das Papierfach 250 Seiten. Ausserdem hat das Gerät eine Duplex-Einheit für den automatischen doppelseitigen Druck.
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Verbrauch und Fazit


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.