Spiegellose Systemkamera 21.12.2021, 08:52 Uhr

Sony Alpha 7 IV im Test

Das «Basismodell» der Vollformat-Sonys hat ein Upgrade bekommen, Muss aber dafür wahrscheinlich die Bezeichunng «Basis» abgeben.
Die Alpha 7 erhält ein Upgrade
(Quelle: Sony)
Die Alpha 7 war ursprünglich ein vergleichsweise bezahlbares Einsteigermodell, das von teureren Spezialisten ergänzt wurde. Diese Zeiten sind wohl eher vorbei. Die Alpha 7 IV kostet zum Launch rund 500 Franken mehr als noch die Alpha 7 III, bietet dafür aber auch ein besseres, abgerundetes Erlebnis an. Viele Neuerungen sind vor allem der besseren Rechenleistung zu verdanken, die unter anderem einen besseren Autofokus und neue Dateiformate ermöglicht.

Bedienung

Wer die Alpha-Reihe schon kennt, kommt mit der Alpha 7 IV sicher gut zurecht. Das sagen wir bei Sony schon seit Längerem, meistens mit dem Zusatz: Für neue Nutzer ist das System etwas schwierig. Die Alpha 7 IV bessert hier stellenweise nach. Allem voran bei der Bedienung des Menüs. Hier können Sie neu die Einstellungs-Kategorien per Touch wechseln, ähnlich wie bei Browser-Tabs, einfach seitlich. Das macht die Bedienung und die Übersicht der Menüführung deutlich einfacher. Die Logik, nach der Einstellungen in den Menüs verstaut sind, ist weiterhin die gewohnte Sony-Logik. Das heisst: Logisch für geübte Sony-Nutzer, etwas merkwürdig für den Rest der Welt.
Bei der Bedienung der Alpha 7 IV gibt es kaum Überraschungen
Quelle: Sony
Haptisch gesehen hat sich nicht allzu viel verändert. Der Griff der Alpha 7 IV ist etwas dicker geworden und neu gibt es ein feststellbares Rad für die Belichtungskorrektur, das sonst auch anderweitig belegt werden kann. Ansonsten bleibt das meiste etwa gleich wie beim Vorgängermodell. Das reicht im Prinzip auch aus. Zwar war die Alpha-Reihe nie wirklich bekannt für ihre überragende Ergonomie, aber viele bestehende Sony-Nutzer haben durchaus Gefallen daran gefunden. Wie bei Sony üblich können auch hier viele der Buttons frei belegt werden. So können Sie beispielsweise auch einige der ungewöhnlichen Voreinstellungen mehr Ihrem Geschmack anpassen. Wie man es bei einer Kamera dieser Preisklasse erwarten kann, sind alle Buttons und Räder solide verarbeitet und angenehm zu bedienen.
Das feststellbare Rad am rechten Rand kann frei belegt werden
Quelle: Sony



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.