Tests 26.07.2019, 07:18 Uhr

Test: Notebook Acer Predator Triton 500

Kompaktes Kraftpaket: Acers Predator Triton 500 ist ein fürs anspruchsvolle Gaming gestaltetes 15,6 Zoll grosses Notebook. PCtipp hat den mobilen Turbo getestet.
Acer Predator Triton 500: mit hintergrundbeleuchteter Tastatur
Mit einem Strassenpreis von 2699 Franken zählt das Gaming-Notebook Predator Triton 500 (Modell PT151-51-70GK) von Acer zu den High-End-Geräten unter den Mobil-PCs. Für diesen Preis integriert der Hersteller viele hochwertige Komponenten in seinen 15,6 Zoll grossen Nobelhobel: Als Taktgeber arbeitet ein Core i7-9750H. Dabei handelt es sich um eine Sechskern-CPU mit einem Grundtakt von 2,6 GHz. Dieser Takt kann allerdings, je nach Prozessorauslastung, auf bis zu 4,1 GHz hochschnellen.
Acer Predator Triton 500: starke Ausstatttung
Der Recheneinheit der aktuellsten neunten Core-i-Generation stehen dabei, als weiteres Highlight, Nvidias GeForce RTX 2070 (inklusive 8 GB an separatem Videospeicher) zur Seite, um auch aktuellste 3D-Spiele in HD-Auflösungen und grosser Detailtiefe flüssig zu beschleunigen. Auch beim Speicher wird nicht gekleckert: Insgesamt stehen zweimal ein 512 GB grosser SSD-Speicher im performanten RAID-0-Verbund sowie 32 GB an DDR4-RAM bereit.
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Das Tempo


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.