Tests 05.11.2014, 09:01 Uhr

Test: Sony Xperia Z3 Tablet Compact

Erstmals bringt Sony einen kompakten Ableger seiner Z-Tablet-Reihe. Das Xperia Z3 Tablet Compact mit 8-Zoll-Bildschirm hat aber von der Eleganz seiner grösseren Vorgänger nichts eingebüsst.
Nachdem Sonys bisherige Tablets der Z-Reihe im 10-Zoll-Format daherkamen, versuchen es die Japaner mit dem Z3 Tablet Compact eine Nummer kleiner. Beim neusten Tablet-Wurf hat sich Sony für das handliche 8-Zoll-Format entschieden. Viele Merkmale des Vorgängers wurden jedoch übernommen, sei es die elegante Designsprache oder das wasserdichte Gehäuse. Mit einer Bauhöhe von 6,4 mm gehört das Z3 zur Riege der dünnsten Tablets und mit nur 270 Gramm liegt es federleicht in der Hand. Das Gewicht unterbietet sogar die meisten 7-Zoll-Tablets wie etwas das Nexus 7 (290 Gramm).

Elegant und handlich

Edel: Startknopf aus Aluminium, abgerundete Ecken aus Edelstahl
Quelle: Sony
Sony hat dem jüngsten Tablet-Spross eine weiche Kunststoffrückseite spendiert. Die fühlt sich angenehm an und ist zudem relativ rutschfest. Trotz der schlanken Bauweise und des tiefen Gewichts läuft das Z3 Tablet damit kaum einmal Gefahr, unverhofft aus der Hand zu gleiten. Zumal man es aufgrund der erwähnten Vorzüge mehrheitlich mit einer Hand halten dürfte. Die Verarbeitung ist wie von Sony gewohnt einwandfrei, das Tablet wirkt edel, obwohl das Gerät grösstenteils aus Kunststoff besteht. Ausnahme sind die vier abgerundeten Ecken, die aus Edelstahl bestehen, sowie der Sony-typische runde Einschaltknopf aus Aluminium. Um die Wasserfestigkeit zu erreichen (nach IP68 bis zu 30 Minuten in 1,5 Meter Tiefe), sind die Anschlüsse (USB, microSD, SIM) durch Plastikkappen geschützt. Keinen Schutz benötigt der Kopfhöreranschluss, der sich nicht verschliessen lässt.
Das Z3 Tablet Compact (rechts) im Vergleich mit dem etwas breiteren, dafür kürzeren iPad Mini 3
Quelle: hw/IDG
Auf der nächsten Seite: Guter Bildschirm, kräftiger Sound


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.