Tests 05.12.2014, 09:07 Uhr

Glif stabilisiert das Smartphone

Der Stativ-Adapter «Glif» verhilft allen Smartphones zu einer stabilen Unterlage.
Manchmal soll ein Smartphone nur eines, nämlich stillhalten: für Landschaftsaufnahmen, Gruppenfoto plus Fotograf oder Stillleben bei schwachem Licht. In solchen und ähnlichen Fällen wird «Glif» zum unverzichtbaren Helfer.
Glif besteht aus einem einfachen Stück Hartgummi, das in einer schicken Verpackung geliefert wird. Im Lieferumfang sind ausserdem ein Inbus-Schlüssel und eine Öse enthalten, mit der Glif am Schlüsselbund getragen werden kann. Wer’s braucht …
Nette Verpackung, aber keine Anleitung
Quelle: IDG
Der Inbus-Schlüssel wird benötigt, um die Länge an die Abmessungen des Smartphones anzupassen. Dabei reicht eine lockere Umarmung, denn durch die Verkantung innerhalb der Halterung wird das kostbare Gerät automatisch sicher gehalten. Der Inbus-Schlüssel kann also nach der ersten Anpassung beiseite gelegt werden, bis das Smartphone gewechselt wird. Apropos: Die Breite des Geräts muss zwischen 58.4 und 86.4 mm liegen. Mit einem riesigen iPhone 6 Plus hatten wir nicht die geringsten Probleme.
Glif wird auf zwei Arten verwendet: Durch das Stativgewinde kann es auf jedem handelsüblichen Stativ befestigt werden. Hier bieten sich leichte, flexible Stative an, zum Beispiel die beliebten GorillaPod-Modelle von Joby.
Glif auf einem GorillaPod-Stativ, hält ein iPhone 6 Plus
Quelle: IDG
Alternativ hält Glif das Smartphone in einer angenehmen Lesestellung, wenn das andere Ende des Adapters verwendet wird. Auch wird die Breite zuerst mit dem Inbus-Schlüssel an das eigene Gerät angepasst, indem das Gewinde auf der gegenüberliegenden Seite justiert wird.
Variante 2
Quelle: IDG
Fazit: Glif ist nicht nur praktisch, sondern auch so flexibel, dass alle Smartphones passen. Wer ab und zu eine solche Halterung braucht, kann hier bedenkenlos zugreifen und das Thema für die nächsten Jahre zu den Akten legen.

Bezugsquellen und Preis

Den aktuellen Glif-Adapter haben wir in der Schweiz auf die Schnelle nicht gefunden. (Die zurzeit angebotenen Modelle sind Vorgänger, die für die iPhones 4 und 5 massgeschneidert wurden.) Unser Testmodell wurde direkt auf der Hersteller-Website bestellt. Dort kostet der Adapter 30 US-Dollar, dazu kommen 11.40 US-Dollar für den Versand in die Schweiz. Das macht zusammen also ziemlich genau 40 Franken.

Testergebnis

Für alle Smartphones, Gummi für Gehäuse unbedenklich, kompakt
Etwas fummelige Ersteinrichtung, kein erklärendes Manual oder Beiblatt

Details:  Unterstützte Breite: 58.4–86.4 mm. Unterstützte Höhe: 3.1–12.7 mm

Preis:  30 US-Dollar + 11.40 US-Dollar Versandkosten

Infos: 
www.studioneat.com

Leserwertung

Jetzt abstimmen!
Was halten Sie vom Produkt?


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.