Testcenter 29.10.2020, 10:13 Uhr

Nokia 8.3 5G

Die Finnen haben sich auf dem Smartphone-Markt zurückgemeldet. Was vermag ihr neues Prunkstück zu leisten? Erfahren Sie es in unserem Test.
(Quelle: HMD Global )
Mit dem Nokia 8.3 5G setzen sie ihr neues Flaggschiff auf den Markt. Die Finnen setzen dabei auf Metall und Glas samt einem Farbton namens Polar Night, der von Aurora borealis inspiriert wurde. Deshalb lautet der Slogan auch: Nordish by Nature. Die Vorder- und Rückseite sind jeweils in Glas gehalten, wobei die Vorderseite von Gorilla Glass 6 geschützt wird – bruchsicher. Das Display weist darüber hinaus eine Grösse von 6,81 Zoll und eine Auflösung von 2400 × 1080 Pixeln auf. Dies entspricht einem Seitenverhältnis von 20:9. Damit ist das Gerät ein ziemlicher Brocken und das zweitgrösste Phone, welches ich persönlich jemals getestet habe (die Nummer 1 war das Mate 20 X von Huawei mit einer Diagonale von 7,2 Zoll). Das Nokia 8.3 5G kann daher guten Gewissens als Zwei-Hand-Gerät beschrieben werden. Die Bedienung mit einer Hand barg im Testverfahren eine latente Gefahr des Fallenlassens. Auf der Front gibt’s schmale Ränder mit einem dezenten Nokia Branding.
Die einzige Unterbrechung, wenn man so will, ist ein Punch Hole auf der linken Seite. Dieses beherbergt die 32-Megapixel-Frontkamera. Wir stellen fest: Die Selfie-Cam löst zwar hoch auf – für Social-Media-Enthusiasten reicht das dicke – allerdings verzichtet Nokia auf OLED-Technologie für sein Display, weswegen die Farben frontal zwar gut und satt sind, aber einen gewissen Verblassungseffekt haben, sobald sich der Betrachterwinkel zur Seite neigt.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.