Tests 11.03.2016, 08:40 Uhr

Test: Abacus AbaClik 2.1

Clever organisiert: Mit der kostenlosen App AbaClik bietet der St. Galler Hersteller Abacus Research ein Miniprogramm für Smartphones an, um Belege zu sammeln, zu organisieren und zu verteilen. Zudem dient die Software zur Zeiterfassung.
AbaClik 2.1: die In-&-Out-Funktion
Sinn und Zweck von AbaClik in der aktuellen Version 2.1, so der Schweizer Spezialist für betriebswirtschaftliche Software: «Anwender können damit die immer grösser werdende Datenflut an Rechnungen oder Belegen optimal verwalten.» Das Tool ist auf die Verwendung für Smartphones optimiert, enthält neben der Leistungs- und Stundenerfassung auch Anwendungen, um Belege vorab zu erfassen und zu verteilen. Diese Belege können dann beispielsweise Treuhändern gemailt oder mit dem Hauptprogramm einer umfassenden Abacus-Software-Lösung intern synchronisiert und weiterverarbeitet werden.

Die Highlights

Zeiterfassung: Die aktuelle Version unterstützt die automatische Zeiterfassung. Ein Szenario: Der Mitarbeiter kommt morgens ins Office. Beim Betreten des Büros startet die Arbeitszeit. Verlässt er das Büro, stoppt die Erfassung. Diese Umsetzung geschieht im App-Tool über die Funktion «In & Out». Hintergrund: Per iBeacon- oder RFID-Technologie zeichnet die App automatisch auf, wenn jemand den Arbeitsplatz betritt oder verlässt. Somit kann jederzeit überprüft werden, ob die gesetzlich vorgeschriebenen Arbeits- und Pausenzeiten eingehalten werden. Seit Anfang 2014 ist die Arbeitszeiterfassung fast aller Mitarbeitenden Pflicht.
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Weitere Highlights - Ausgabenerfassung und Lohnabrechnung


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.