Tests 26.10.2010, 08:54 Uhr

Test: Synology DS410

Der 546 Franken (ohne Festplatten) teure und sehr kompakt gebaute Netzwerkspeicher DS410 von Synology eignet sich als Backup-, Druck- oder Webserver.
Etwas umständlich: Zum Öffnen des Festplattenschachts müssen vier Schrauben auf der Geräterückseite gelöst werden, danach lassen sich bis zu vier SATA-II-Disks hineinschieben. Was uns bei der Software-Installation gut gefallen hat, ist der Synology Assistent – ein einfach gehaltenes Tool, das Schritt für Schritt und in deutscher Sprache das Gerät in ein Netzwerk integriert.
Eine gute Wahl für kleine Firmen, die Datensicherheit brauchen, ist der RAID-5-Modus. Er wird vom Synology DS410 unterstützt und bietet eine optimale Kombination aus hoher Datensicherheit und Festplattentempo. In unserem Test lag der Datendurchsatz (Lesen/Schreiben) im RAID-5-Modus bei sehr schnellen 267 respektive 392 MB pro Sekunde.
Spärlich fallen die Anschlüsse aus: Es gibt nur zwei USB-2.0-Ports, einen externen SATA-Anschluss und eine Gbit-LAN-Buchse. Zudem fehlt eine Datenkopierfunktion per Knopfdruck.
Fazit: Der Synology DS410 ist schnell und kompakt. Einzig die Zahl der Anschlüsse ist mager

Testergebnis

Konfiguration, Bedienung, Tempo
Anschlüsse

Details:  NAS für 4 x 2,5"- oder 3,5"-HDDs (SATA II), Diskwechsel rückseitig, div. RAID-Modi, Gbit-LAN, 20/56 Watt Verbrauch (Stand-by/Betrieb)

Preis:  Fr. 546.– (ohne HDD)

Infos: 
www.synology.ch

Leserwertung

Jetzt abstimmen!
Was halten Sie vom Produkt?


Kommentare

Avatar
POGO 1104
27.10.2010
hier die offiziellen Werte: http://www.synology.com/deu/products/4-5bay_perf.php Achtung! Bei vielen kleineren Dateien geht der Speed einiges in die Knie. gruss, o.s.t.

Avatar
kofi2k
01.11.2010
Würde mich echt Wunder nehmen, mit welchen RAID-Modi wie getestet wurde. (Synology nimmt RAID5) Die DS1010 erreicht theoretisch ca. 250MB/s wenn die beiden Ports aggregiert werden. Bei anderen sinds maximal theoretische 125MB/s - wenn man nur den Durchsatz des Netzwerks betrachtet. Die Benchmarks dürften wirklich nur mit grossen Files und mit sequentiellen Tests gemacht worden sein. (auch bei synology) Anders kann ich mir das nicht erklären. - Oder aber der Benchmark wurde auf dem NAS selber ausgeführt. Aber selbst dann sind mir die 392MB/s lesend auf Dauer zu hoch. Das kann eher aus dem Cache kommen, der ist mit 512MB bei der DS410 aber nicht gerade gross. Und RAID5 - oder generell RAID-Modi mit Paritäten (RAD6, ZFS raidz2, raidz3) sind lesend eigentlich durchgehend schneller als schreibend, das liegt an der Komplexität der Schreibvorgänge, die diese Modi mit sich bringen.

Avatar
patrick
01.11.2010
Gigabit schafft max. 125mb/s.. Meine DS210j (billigste 2Bay Modell welches es gibt) schafft 50-60mb/s, ein sehr guter Wert.