Fitbit Charge 5 im Alltagstest

Smarte Benachrichtigungen und Akkulaufzeit

Smarte Benachrichtigungen

Falls Sie Ihr Smartphone gerne auf Stumm schalten: Wenn der Anrufton des Handys nicht an ist, werden eingehende Anrufe nicht auf den Tracker gesendet! Ausserdem werden App-Benachrichtigungen stumm gesendet, solange das Telefon auf Stumm geschaltet ist. Direkt via Tracker kann man Benachrichtigungen Öffnen, Archivieren oder Löschen.
Benachrichtigungen
Quelle: cma/PCtipp.ch
In der Fitbit-App (via Konto/Charge 5/Allgemein/Mitteilungen) können Sie einerseits Anrufe aktivieren sowie auswählen, welche Textnachrichten (SMS), Kalenderveranstaltungen, E-Mails oder App-Benachrichtigungen (z.B. WhatsApp oder Threema) Ihnen mitgeteilt werden sollen. Hier sind auch die Quick Replies verortet, die kurzen Standard-Antworten für App-Mitteilungen. Es gibt nicht viele davon, Beispiele sind Ja, Nein, Klingt gut! Durch Überschreiben können sie individualisiert werden.

Akkulaufzeit

Zur Akkulaufzeit: Der Hersteller beschreibt diese wieder als eine Woche. Das kam nicht ganz hin. Bei normaler Helligkeit, ständiger Bluetooth-Verbindung, smarten Benachrichtigungen und Always-on-Display sowie mehreren (kurzen) Trainings (hauptsächlich Gehen) musste das Gerät nach 5 Tagen aufgeladen werden. Wer regelmässig GPS-Tracking nutzt, muss mit weniger rechnen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.