Testcenter 10.05.2022, 08:35 Uhr

GPS-Multisportuhr Garmin Instinct 2S Solar im Test

PCtipp hat die Neuauflage der robusten Instinct-GPS-Uhr von Garmin getestet. Ob sie überzeugen konnte, lesen Sie hier.
PCtipp konnte das Instinct-2S-Solar-Modell in Pastellgrün (40 mm) testen
(Quelle: Garmin)
Im Februar dieses Jahres hat Garmin seine neue Instinct-2-Serie vorgestellt (PCtipp berichtete). Die Originalversion der stossfesten Instinct-Smartwatch kam 2018 auf den Markt (PCtipp berichtete). Die Outdoor-Uhr war besonders robust, da sie nach US-Militärstandards (MIL-STD-810G) entwickelt wurde. Dadurch trotzte sie extremen Temperaturen und Erschütterungen. Die Nachfolger heissen Instinct 2/2S und Instinct 2/2S Solar. Ausserdem sind spezielle Editionen wie Camo, Solar-Surf-, Solar-Tactical- oder Dezl-Edition erhältlich. PCtipp konnte die Standard-Version der Instinct 2S Solar in der Farbe Neo Tropic (Pastellgrün) ausprobieren.
Neu ist beispielsweise die längere Akkulaufzeit von bis zu 28 Tagen im Smartwatch-Modus sowie quasi unendliche Laufzeit der Instinct 2(S) Solar durch die neuste Solartechnik von Garmin. Dies sei abhängig von Modell und Outdoornutzung, so der Hersteller.

Look und Steuerung

Auf ein Touchdisplay wird verzichtet, gesteuert wird die Uhr über fünf physische Tasten.
Garmin Instinct 2S Solar (grau)
Quelle: Garmin
Letztere geben ein schönes Klickgeräusch von sich, wenn man sie drückt. Es sind grosszügige und aufgeraute Tasten, die man auch draussen sowie mit Handschuhen gut bedienen kann.
2 der insgesamt 5 Steuerungstasten
Quelle: Garmin
Das Display wurde aus Power Glass gefertigt, die physische Lünette besteht aus faserverstärktem Polymer. Die Bildschirmauflösung des aktiven Bereichs beträgt lediglich 156 × 156 Bildpunkte und es handelt sich nicht um ein Farbdisplay. Die rugged GPS-Multisportuhr misst 4,0 × 4,0 × 1,33 Zentimeter und wiegt 43 Gramm.
Kurz zur Optik: Wie beim Original von 2018 sind am Rand des Displays die Tasten-Funktionen beschriftet (MENU, GPS, SET etc.), Zweitbesetzungen einer Taste sind deutlich dezenter weiss auf das Display geprägt (z. B. Light, Up). Schön finde ich aber vor allem die grossen und kaum zu übersehenden schwarzen Buchstaben nicht. Doch bei fünf Tasten ist dies sicher praktisch und da die Bedienung meiner Meinung nach nicht immer so intuitiv ist, vermutlich auch notwendig.
Bei den Pins wird das Ladekabel angeschlossen
Quelle: Garmin
Ausserdem ist nun Garmin Pay verfügbar (nur auf Instinct 2/2S Solar), des Weiteren gibts Smart Notifications und die Kompatibilität mit dem Garmin-Connect-IQ-Store ist gegeben.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.