Firmenlink

ESET

 

Google Maps: Inkognito-Modus

Google hatte ihn seit langem angekündigt – nun ist er auch bei uns da: Der Inkognito-Modus für Google Maps. So verwenden Sie ihn.

von Claudia Maag 05.12.2019

Google hat schon länger den Inkognitomodus mit ausgewählten Nutzern für seinen Kartendienst getestet (PCtipp berichtete). Nun (endlich) ist er auch bei uns verfügbar. Wer diesen Modus benutzt, kann verhindern, dass Standortverlauf oder der geteilte Standort aktualisiert werden sowie keine Suchverlaufdaten an den Google-Account weitergeleitet und dort gespeichert werden.

Privatsphäre für Google Maps: Der Inkognito-Modus Privatsphäre für Google Maps: Der Inkognito-Modus Zoom© cm/PCtipp

1. Öffnen Sie auf dem Smartphone die Google-Maps-App.

2. Tippen Sie oben rechts auf den Avatar (Profilbild).

3. Wählen Sie Inkognitomodus aktivieren.

4. Es erscheint ein Informationsfenster, lesen die Info und tippen dann auf Schliessen.

5. Rechts vom Suchfenster erscheint nun das Inkognito-Symbol. Suchen Sie wie gewohnt nach Reisezielen.

6. Um den Modus wieder zu ändern, tippen Sie im Suchfenster oben rechts auf das Inkognito-Symbol und tippen dann auf Inkognitomodus deaktivieren.

Hinweis: Dies wurde mit einem Android-Smartphone (Android 9.1/EMUI) und der Beta-Version von Google Maps (10.31.0) durchgeführt.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.