Firmenlink

ESET

 

Threema: Private Chats – so gehts

Mit der Messenger-Version für Android kann man Chats auf «privat» setzen. Dadurch können Nachrichten nur mit einer PIN oder biometrischem Verfahren geöffnet werden.

von Claudia Maag 16.12.2019

Der Schweizer Messenger Threema bietet die Funktion Private Chats. Damit ist es möglich, Chats durch eine PIN oder biometrische Verfahren wie den Fingerabdruck zu schützen. Ausserdem kann man einen Chat auf Wunsch in der Chatübersicht ausblenden, z.B., um ihn vor neugierigen Blicken zu schützen.

Hierzu muss zuvor in den Threema-Einstellungen unter Sicherheit ein PIN-Code oder die Android-System-Displaysperre aktiviert werden.

  1. Tippen Sie auf das Drei-Punkte-Symbol.
  2. Wählen Sie Einstellungen.
  3. Anschliessend gehts zu Sicherheit.
  4. Tippen Sie auf Schutzmechanismus und wählen Sie, ob Sie PIN, System-Display-Sperre oder eine biometrische Sperre definieren möchten.
Falls Sie im Büro Threema-Chats vor neugierigen Blicken schützen möchten: private Chats Falls Sie im Büro Threema-Chats vor neugierigen Blicken schützen möchten: private Chats Zoom© cm/PCtipp

Im Anschluss können Sie Chats auf privat stellen:

  1. In der geöffneten Threema-App tippen Sie lange auf einen Chat.
  2. Im Pop-up-Fenster wählen Sie Als «privater Chat» markieren.
  3. Drücken Sie OK.
  4. Rechts des Chats erscheint nun ein Inkognito-Modus-Symbol.

Und so blenden Sie die privaten Chats aus:

  1. Drücken Sie auf das Drei-Punkte-Symbol.
  2. Wählen Sie Private Chats verstecken.
  3. Auf die gleiche Weise können Sie diese wieder anzeigen lassen.

        Kommentare

        Keine Kommentare

        Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.