Firmenlink

ESET

 

Microsoft: Outlook.com gibts nun als PWA

Outlook-Benutzer können die Progressive Web App unter Windows, MacOS, und Chrome OS nutzen. So installieren Sie die PWA.

von Claudia Maag 28.11.2019

Microsoft verwandelt seine Outlook.com- und Outlook für die Webmail-Services in Progressive Web Apps (PWA). Dies ermöglicht es jedem Outlook-Benutzer, die Webanwendung für Windows, MacOS, Chrome OS und anderen Plattformen zu installieren, die PWAs unterstützen, berichtet «The Verge» (Englisch).

Bildquelle: The Verge Bildquelle: The Verge Zoom© Screenshot/The Verge

Wer beispielsweise die Desktop-Version etwas überladen findet, kann nun auf diese «App» umsteigen. Mit einem Browser auf Chromium-Basis (z.B. Chrome oder Brave) können Sie die PWA bereits installieren.

Öffnen Sie Outlook.com z.B. mit dem Chrome-Browser und klicken Sie dann auf das Plus-Symbol in der Adresszeile Öffnen Sie Outlook.com z.B. mit dem Chrome-Browser und klicken Sie dann auf das Plus-Symbol in der Adresszeile Zoom© cm/PCtipp

So gehts: Öffnen Sie z.B. Chrome und loggen Sie sich bei Outlook.com ein. In der Adresszeile oben rechts finden Sie das Plus-Zeichen. Klicken Sie darauf, um die PWA zu installieren. Anschliessend finden Sie im Startmenü nebst der Desktop-Version auch eine App-Verknüpfung für die Outlook-PWA.

So sieht die PWA aus So sieht die PWA aus Zoom© cm/PCtipp

Ausserdem experimentiert Microsoft damit, die Unterstützung von Gmail, Google Drive und Google Kalendar auf Outlook.com zu bringen. Gemäss «The Verge» haben die Redmonder gegenüber dem Techportal bestätitgt, dass man «mit einer kleinen Gruppe von Outlook.com-Benutzern» für die Integration experimentiere.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.