Firmenlink

ESET

 

Windows 10: automatisch sperren beim Verlassen des Arbeitsplatzes

Wenn Sie bei Windows 10 die «Dynamische Sperre» einrichten, sperrt sich der Bildschirm, sobald Sie sich mit dem Smartphone vom PC entfernen.

von Florian Bodoky, sgr 14.07.2017 (Letztes Update: 27.11.2019)

Wenn Sie unter Windows 10 die Dynamische Sperre einrichten, sperrt sich der PC automatisch, wenn Sie sich von ihm entfernen. Dabei wird eine Bluetooth-Verbindung zwischen Ihrem Computer und Ihrem Smartphone hergestellt. Immer wenn Sie sich mit dem Smartphone vom Rechner wegbewegen, wird dieser automatisch gesperrt. So brauchen Sie am Arbeitsplatz keine Angst mehr vor heimlicher Spionage zu haben, wenn Sie einen Kaffee holen gehen. In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie die Dynamische Sperre unter Windows 10 einrichten.

Damit Sie überhaupt eine Dynamische Sperre einrichten können, müssen Sie zuerst Ihr Smartphone via Bluetooth mit Windows 10 koppeln. Aktivieren Sie dazu zunächst die Bluetooth-Funktion Ihres Smartphones. Unter Windows 10 fügen Sie ein neues Bluetooth-Gerät hinzu. Dazu suchen Sie lediglich in den Einstellungen (Windowstaste+i) bei Bluetooth- und andere Geräte über das «Plus»-Symbol nach Ihrem Smartphone.

Dynamische Sperre aktivieren

Weiter gehts bei Windows 10:

So aktivieren Sie die dynamische Sperre So aktivieren Sie die dynamische Sperre Zoom© PCtipp

1. Öffnen Sie die Einstellungen (Windowstaste+i).

2. Wählen Sie Konten aus und hüpfen von dort in die Anmeldeoptionen.

3. Die leere Checkbox für Dynamische Sperre aktivieren Sie mit einem Häkchen.

Wenn Sie sich nun mit Ihrem Bluetooth-Smartphone vom Rechner entfernen, verriegelt sich der Bildschirm nach etwa 30 Sekunden.


    Kommentare

    • dave36 28.11.2019, 14.39 Uhr

      Interessante Funktion, bringt aber keinen Mehrwert. Wenn ich mir einen Espresso hole, nehme ich das Smartphone garantiert nicht mit und auch sonst bleibt das Handy bei mir am Arbeitsplatz wenn ich mich fortbewege. Also gut angedacht, aber keinen Mehrwert.

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.