ParkU stellt seinen Dienst in der Schweiz ein

Das Parkplatz-Sharing-Unternehmen ParkU beendet Ende Juni seinen Dienst. Guthaben werden den Kunden zurückerstattet.

von Claudia Maag 05.06.2019 (Letztes Update: 07.06.2019)
ParkU: Mit der App kann man einen Parkplatz finden und bezahlen ParkU: Mit der App kann man einen Parkplatz finden und bezahlen Zoom Das Berliner Start-up ParkU zieht sich aus der Schweiz zurück, wie inside-it.ch berichtet. Offenbar erhielten Kunden eine Information, dass der Service hierzulande zum 30. Juni eingestellt wird. Das Guthaben werde den Kunden zurückerstattet, heisst es darin.

Gründe, warum die Berliner Firma sich zurückzieht, gibt ParkU gemäss dem Onlineportal nicht an. Es ist auch nichts dazu bekannt, was mit den Daten der Schweizer Kunden geschieht. Bis anhin hat Parku auf unsere Anfrage nicht reagiert.

Laut Firmenwebseite bietet ParkU in über 30 Ländern europaweit Informationen zu Parkplätzen. Parkplätze in Innenstädten reservieren war bisher in der Schweiz, in Deutschland, Österreich und den Niederlanden möglich. Das Parkieren am Strassenrand ist in Deutschland und Österreich möglich. ParkU wurde 2012 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Berlin.

Update 1. Juli: Der Dienst wird nun doch nicht eingestellt, da im letzten Moment Investoren gefunden wurden.

Update 7. Juni: PCtipp liegt das Schreiben nun vor. Guthaben wird erstattet, allerdings erfolgt keine Verrechnung von Gutschein-Guthaben. Diese verlieren ab 30. Juni ihre Gültigkeit. Kunden können sich bei Fragen an service@parku.com wenden.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.