News 30.03.2011, 09:44 Uhr

Amazon bringt Musik in die Wolke

Mit Cloud Drive und dem Cloud Player bringt Amazon gleichzeitig einen persönlichen Cloud-Speicher für jedermann und einen Musik-Streaming-Dienst, der auch auf Android läuft.
Der Service Amazon Cloud Drive bietet in der Wolke 5 Gigabyte Gratis-Speicherplatz für Musik, Videos, Bilder und Dokumente. Zudem lassen sich mit dem Amazon Cloud Player die dort abgelegten Songs auch auf PCs, Mac-Rechner und Android-Geräten streamen. Musikdateien kann man sowohl im MP3- als auch im AAC-Format speichern. Beim Upload wird laut Amazon die ursprüngliche Bitrate beibehalten. Somit müssen Anwender also keinen Qualitätsverlust fürchten.
In der Vergangenheit hat der weltgrösste Onlinehändler bereits einen MP3-Markt lanciert. Dort können Anwender Musik via Webbrowser bzw. Android-Smartphone kaufen. Dieser MP3-Markt wurde nun um die Cloud-Player-Funktionalität erweitert. Besonders interessant: Kauft man ein MP3-Musikalbum über die Amazon-Plattform wird dieses direkt im neuen Cloud Drive abgelegt, schlägt sich aber beim verfügbaren Datenvolumen nicht zu Buche. Ausserdem erhält man durch den Kauf ein Upgrade bei Cloud Drive und damit zusätzliche 15 Gigabyte Speicherplatz in der Wolke. Dabei handelt es sich um einen geschickten Schachzug von Amazon. Immerhin dürften so die Verkaufszahlen des eigenen MP3-Markts kräftig angekurbelt werden.
Nicht für iPhone und iPad
Neben der bereits erwähnten Version für Googles mobiles Betriebssystem ist Amazons MP3 Store auch für BlackBerry- und Palm-Geräte verfügbar, wenngleich man hier allerdings auf das Cloud-Player-Feature verzichten muss. Apples iPad und iPhone werden hingegen gar nicht unterstützt.
Auf der nächsten Seite: «Kampfansage an Google»


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.