Apple Watch bleibt meistverkaufte Smartwatch

Apple hat im zweiten Quartal schätzungsweise 5,7 Millionen Smartwatches ausgeliefert und bleibt somit Marktführer. Dies laut einem Bericht von Strategy Analytics.

von Claudia Maag 09.08.2019

Auch im zweiten Quartal behauptet die Apple Watch des kalifornischen Unternehmens ihre Führungsposition: mit 46 Prozent globalem Smartwatch-Marktanteil. Apple hat laut einem Bericht von Strategy Analytics 5,7 Millionen Smartwatches ausgeliefert. 

Globale Smartwatch-Lieferungen und Marktanteile im zweiten Quartal 2019 Globale Smartwatch-Lieferungen und Marktanteile im zweiten Quartal 2019 Zoom Auf Platz zwei folgt Samsung. Die Südkoreaner verkauften im zweiten Quartal weltweit 2,0 Millionen Smartwatches (Q2 2018: 0,9 Mio.), was einer Verdoppelung im Vergleich zum letzten Jahr entspricht. Samsung hat sich somit als zweitgrösster Anbieter etabliert. «Jüngste neue Modelle, wie Galaxy Watch Active 2, sollten es Samsung ermöglichen, seine globale Smartwatch-Präsenz für den Rest dieses Jahres zu festigen», wird Steven Waltzer, Senior Analyst bei Strategy Analytics, zitiert.

Etwas angeschlagen ist der ebenfalls kalifornische Hersteller Fitbit. Zwar gingen weltweit 1,2 Millionen Smartwatches über den Tisch, doch im zweiten Quartal 2018 waren es noch 1,3 Millionen.

«Fitbit hat Mühe gehabt, mit Apple Watch am oberen Ende des Smartwatch-Marktes zu konkurrieren, während das neue Modell Versa Lite [Einsteigermodell, Anm. d. Red] nur schwer in Schwung kam. Fitbit wird sich schnell bewegen müssen, um eine Erholung durchzuführen, denn Samsung, Garmin, Fossil und andere Konkurrenten sind daran interessiert, ein Stück seiner wertvollen Gesundheits- und Fitnesskunden zu gewinnen», so Neil Mawston, Executive Director bei Strategy Analytics.

Die restlichen 3,4 Millionen Geräteauslieferungen teilen sich verschiedene kleinere Anbieter.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.