News 21.07.2014, 11:41 Uhr

Swisscom TV 2.0 und die Probleme mit der Heimvernetzung

Swisscom-TV-Kunden haben nach wie vor Probleme mit Replay und Aufnahme, wie eine PCtipp-Leserumfrage bestätigte. Daraus ergaben sich neue Fragen. PCtipp wollte Antworten. Hier sind sie.
Swisscom TV 2.0 funktioniert nach wie vor nicht bei allen Nutzern reibungslos. Eine nicht repräsentative PCtipp-Leserumfrage bestätigte, dass gut 50 Prozent unserer Umfrageteilnehmer nach wie vor Störungen im Zusammenhang mit Replay und Aufnahme feststellen. Die Störungen wurden Swisscom zufolge in den letzten paar Wochen grösstenteils behoben. Häufige Einschränkungen seien bei einzelnen Kunden eher auf fehlerhafte Heimvernetzung zurückzuführen. Man stelle ausserdem fest, dass Kunden mit Problemen sich häufiger melden als solche, welche keine Probleme hätten, meinte Carsten Roetz, Mediensprecher der Swissscom auf Anfrage. PCtipp kann das Argument, wonach gegenwärtige Probleme meistens auf fehlerhafte Heimvernetzung zurückzuführen seien, nicht ganz nachvollziehen. Nach unserer letzten Umfrage bat PCtipp die Swisscom erneut zu einer Stellungnahme.
PCtipp: «Herr Roetz, bei den meisten Leuten funktioniert das Live-Fernsehen ja und die Aufnahmen weisen Fehler auf. Das MUSS ja wohl an den Servern liegen, oder etwa nicht?»
Swisscom: «Live-TV wird per Multicast-Übertragung bis zum Router des Kunden angeliefert und entsprechend im Heimnetzwerk weiterverbreitet. Replay, Aufnahmen und Inhalte auf Abruf werden im Unicast-Verfahren angeliefert und direkt an die Settop-Box im Heimnetzwerk weitergeleitet. Es gibt also Unterschiede in der Übertragung zwischen Live-TV und zeitversetztem TV. Die Ausstrahlung von zeitversetztem Fernsehen hat höhere Ansprüche an die Heimvernetzung.»
Nächste Seite: Anforderungen an Swisscom TV 2.0

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Avatar
POGO 1104
21.07.2014
bei uns war das von Swisscom gelieferte Centro zu schwachWas meinst du GENAU mit "zu schwach" in diesem Zusammenhang ? Gruss, POGO 1104

Avatar
Highheelsfan
21.07.2014
Es war ein Rechniker von Swisscom bei uns. Er meinte, dass der normale nicht ausreiche, da wir BAS und Webcams haben

Avatar
POGO 1104
21.07.2014
....Er meinte, dass der normale nicht ausreiche, da wir BAS und Webcams habenwofür sollte der alte nicht ausreîchen? Der alte Router kann normalerweise problemlos mit (B)NAS und Webcams umgehen - auch mit vielen (10-20).... Klar ein NAS hat Gigabit LAN und der alte Router nicht - aber funktionieren tuts trotzdem problemlos - halt ein wenig langsamer

Avatar
Highheelsfan
22.07.2014
neuer Router es war ein ganz neuer, welcher mit der neuen TV Box 2.0 ausgeliefert wurde. Ic kann nur wiedergeben, was der Techniker gesagt hat und seit der neeu Router installiert ist (leicht grösser in den Abmessungen) läufts

Avatar
mushur
22.07.2014
Aussagen stimmen nicht Was Herr Roetz da sagt kann ich leider überhaupt nicht bestätigen. Habe den neuen Swisscom Router (Internet Box) und die TV 2.0 Box ist direkt über Ethernet am Router angeschlossen. Mit Live-TV habe ich keine Probleme, jedoch mit meinen Aufnahmen, Replay und Video On Demand. Dann müsste Swisscom halt auch die anderen Dienste per Multicast an den Router übermitteln...?

Avatar
cobradora
22.07.2014
es war ein ganz neuer, welcher mit der neuen TV Box 2.0 ausgeliefert wurde. Ic kann nur wiedergeben, was der Techniker gesagt hat und seit der neeu Router installiert ist (leicht grösser in den Abmessungen) läufts Ich hätte eine Frage zu dem Internet Anschluss ? 1. ADSL/DSL (mit Splitter auf Analog Basis) 2. VDSL (ohne Splitter und mit Internet Telefonie somit) 3. Glasfaser