Firmenlink

ESET

 

Jeder Vierte kauft Blumen online

Die Beliebtheit von Onlinefloristen nimmt stetig zu. Die Möglichkeit, Blumen kurzfristig zu bestellen und zustellen zu lassen, kommt laut Bitkom-Studie bei allen Altersgruppen gut an.

von Christina Ebner 13.05.2019

Am Sonntag, 12. Mai 2019 war Muttertag und das Geschäft mit den Blumen florierte wieder. Aber auch der Blumenhandel wird immer digitaler, dies zeigt eine Umfrage von Bitkom in Deutschland. So haben 25 Prozent der befragten Internetshopper bereits einmal Blumen online bestellt. 2016 waren es noch 22 Prozent der Befragten, die Blumen oder Pflanzen online bestellt haben. Vor sieben Jahren haben sogar erst 11 Prozent bei Onlinefloristen eingekauft. Der Internetblumenversand zieht sich durch alle Altersgruppen, lediglich die 14- bis 19-jährigen haben erst zu 15 Prozent Blumen online gekauft. Bei den 30- bis 49-Jährigen sind es 28 Prozent, bei den 50- bis 64-Jährigen 30 Prozent und bei den über 65-Jährigen 26 Prozent. Die hohe Flexibilität des Blumenversandes ist ein grosser Pluspunkt für die Onlinefloristen. Denn neben der Annahme kurzfristiger Bestellungen, stellen viele Blumenhändler auch Eilsendungen zu und liefern die Blumen auch an Sonn- und Feiertagen aus.

«Der Onlineblumenversand ist mit wenigen Klicks organisiert und eine zuverlässige Alternative zum Blumenladen ums Eck. Die Verbraucher schätzen den Service der Blumenversandhäuser aus dem Web. So ist es heute kein Problem mehr, Blumengrüsse auch am Sonntag, Feiertag, ins Ausland oder kurzfristig zu versenden», äussert sich Julia Miosga, E-Commerce-Expertin bei Bitkom, zu den Ergebnissen der Umfrage.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.