Kommunikation 23.03.2020, 10:02 Uhr

Schweizer Telkos erhöhen Surf-Speed

Einige Telkos erhöhen wegen Corona den Surf-Speed. Bei Swisscom ist keine generelle Erhöhung geplant. Init7-Gründer Fredy Künzler findet die Massnahmen «nicht zielführend».
(Quelle: Screenshot)
Da durch die Corona-Pandemie sehr viele Mitarbeiter zu Hause bleiben und Home Office machen, passen einige Telekommunikationsunternehmen ihre Abos an. PCtipp hat sich umgehört.

UPC

Telko UPC hat bereits vergangene Woche verkündet, dass UPC-Kunden, deren Internetgeschwindigkeit unter 100 Mbit/s beträgt, ein kostenloses, zeitlich beschränktes Speed-Upgrade erhalten. Dieses Update ist seit dem 19. März in Kraft und dauert derzeit bis zum 30. April 2020.

Salt

Salt streicht Datenlimiten für Firmen, wie unser Schwestermedium «Computerworld» berichtet. Konkret sollen Geschäftskunden für die Umstellung auf Home Office einen unlimitierten Zugriff auf das mobile Internet bis Ende Mai 2020 ohne zusätzliche Kosten erhalten. Privatkunden mit Mobilfunk-Abo erhalten zusätzlich ein Kinderprogramm von Sky für zwei Monate.

Sunrise

Sunrise hebt bei Handy-Abos ab sofort die nationalen Datenlimiten auf, wie der Telko in einer Mitteilung schreibt. Alle Glasfaser- und Festnetzinternet-Abos von Privatkunden und KMU mit tiefen Geschwindigkeiten würden schrittweise auf die technisch bestmögliche Internetgeschwindigkeit angehoben.
Ausserdem bietet Sunrise Kindersendungen unlimitiert an. Die Kunden sollen per SMS oder E-Mail benachrichtigt werden, sobald die Internetbandbreite erhöht wurde.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.