Scam 26.08.2021, 08:30 Uhr

Vorsicht vor falschen Microsoft-Supportern

Aktuell häufen sich wieder Anrufe von Personen, die sich als Supporter von Microsoft ausgeben. Diese haben es aber auf Ihre Daten abgesehen.

Internet theft concept - Man holding credit card with laptop on his hand

(Quelle: Fotolia)
«Hello, this is Fritzli from the Microsoft-Support-Departement» – so kann es auch bei Ihnen plötzlich aus dem Hörer klingen (in der Regel nennt sich die Person nicht Fritzli). In den letzten Wochen haben sich diese Anrufe wieder vermehrt, wie die Sicherheitsfirma Eset erklärt.
Diese Telefonanrufe von meist englischsprachigen Personen, die vorgeben, für den Support von Microsoft zu arbeiten, sind ganz dreiste Betrugsversuche. Meist rufen sie ohne Anruferkennung an, manchmal aber auch von Schweizer Nummern aus. Dabei versuchen sie entweder die hilfreiche Masche oder probieren, ihre Opfer durch die eindringliche Warnung vor Viren und Fehlermeldungen auf ihrem PC einzuschüchtern. Diese Taktiken zielen darauf ab, dass die angerufenen Personen entweder angebliche Support-Websites ansurfen, die mit Trojanern verseucht sind, oder aber, dass die Opfer dem Anrufer Fernzugriff auf den PC gestatten. 
Auf diese Weise versucht der Angreifer, allfällige Passwörter oder Banking-Daten zu finden. Bei besonders arglosen Personen wurde auch schon versucht, für den «Support-Dienst» Gebühren einzuheimsen – via Kreditkarte natürlich. Die Telefonnnummern suchen sich die Betrüger aus dem Darknet, oder einfach aus öffentlich zugänglichen Verzeichnissen im Internet heraus.

Was tun, wenn ich angerufen werde? 

Es gilt: Weder Microsoft noch andere Software-Hersteller werden Sie auf diese Weise kontaktieren. Telefongespräche dieser Art finden nur statt, wenn Sie die betreffende Firma anrufen. Ganz egal, was die Person auf der anderen Seite sagt: Es gibt keine Ausnahmen. Sollten Sie einen solchen Anruf erhalten, legen Sie umgehend und kommentarlos auf. Wenn Ihr Telefon eine Blacklist-Funktion hat, setzen Sie die Nummer auf die Liste. Falls Sie das Gefühl haben, dass es bereits zu spät sein könnte, trennen Sie Ihren PC vom Internet oder schalten Sie ihn gleich komplett aus.
Tipp: Auch wenn man sich über diese Telefonanrufe ärgert, raten wir, einfach aufzulegen und von Beleidigungen abzusehen. Es sind Fälle bekannt, in denen sich die Anrufe nach Schimpftiraden vervielfacht haben. Dabei wird dann nur noch angerufen und aufgelegt, sobald man das Telefon abgehoben hat. 

Was tun, wenn es schon zu spät ist?

Haben Sie der Person bereits Zugang zu Ihrem PC gegeben, trennen Sie den PC sofort vom Netz oder schalten Sie ihn aus. Beim Wiedereinschalten empfehlen wir, WLAN und/oder LAN zu deaktivieren und die Festplatte mit einem Virenscanner zu durchsuchen. Eventuell empfiehlt sich auch die Konsultation eines Fachmanns. Ändern Sie mit Vorteil auch die Passwörter von Webdiensten.
Melden Sie das Problem auch gleich der Kreditkartenfirma, falls Sie Ihre Daten herausgegeben haben. Somit haben Sie wesentlich weniger Probleme, falls Sie Fremdbuchungen auf der Kreditkartenabrechnung entdecken. Auch dem Nationalen Zentrum für Cybersicherheit (NCSC) können Sie den Vorfall melden, um sich über weitere Schritte zu informieren.



Kommentare

Avatar
Higa
26.08.2021
bis vor kurzem wurde ich nur von Leuten angerufen, die schlecht Englisch sprachen, neuerdings gibt es auch Anrufe von Rufnummern in Deutschland, wobei ein noch schlechteres Deutsch gesprochen wird.

Avatar
outback673
26.08.2021
habe eben einen solchen Anruf mit Deutscher Nummer 0049 erhalten und ein wenig mitgespielt, habe mich dumm gestellt. Ziel war, dass ich ein Remote-Steuerungsprogramm herunterlade (supremofree. com), weil es in der Ereignisanzeige viele gelbe Warnungen ausgegeben hat, ich habe dann gesagt, sie seien Kriminelle und ich werde die Polizei benachrichtigen.. es wurde sehr schnell aufgehängt.. 😂 Das war ein Spass über Mittag😜😜😜

Avatar
WalterA
26.08.2021
1) "Bullshit", dann aufhängen oder 2) Auf deutsch bitte ... Die Mitarbeiter eines Callcenters, die mit Ihnen telefonieren, sitzen meist in einem grossen Saal. Sie hören ihre Stimmen. Jetzt sollten Ihre Alarmglocken läuten. 🔔🔔🔔 Die Telefonnummer, die Sie sehen, kann man leicht einstellen und vorgauckelt, dass ich aus dem Ausland anrufe, dabei bin ich Ihr Nachbar. Solche Anrufe erhalte ich des öfteren. Microsoft ruft NIE von sich aus an. Microsoft-Support, die Sie aufbieten, hat ein Fernwartungstool, das ist richtig, damit versuchen Sie Windows zu reparieren. Dazu bekommen Sie ein Mail mit einer Nummer, die Sie wiederum in der Fernwartung eingeben müssen. Den Vorgang können Sie jederzeit unterbrechen. Die fragen keine Kreditkartennummer an etc.

Avatar
fit
27.08.2021
Anfangs habe ich immer gesagt "Sprechen Sie deutsch" bis der Anrufer verzweifelt war. Jetzt sage ich immer "I have'nt any computer". Dann wird sofort abgehängt.

Avatar
Supercat
05.09.2021
Anrufe deren Nummer ich nicht kenne und die keine Info auf meinem Anrufbeantworter hinterlassen gehen mir am Arsch vorbei, will heissen ich nehme nicht ab

Avatar
Kerscher
17.09.2021
Mindestens 5 x hatte ich Anrufe in den letzten 3 Monaten! Gestern bin ich aber doch hereingefallen! Ich merkte es erst, als ich eine Fake-Testzahlung über 1.00 CHF aber mit einer SMS-TAN-Nummer mit einem Betrag von Euro 3'200.00 eingeben sollte. Dann aber kam prompt ein Popup-Fenster mit der Aufforderung zu zahlen, ansonsten der PC nur noch mit einem neuen Passwort freigeschaltet werden kann. Zum Glück habe ich einen zeitnahen Backup, aber die Neuinstallation mit den notwendigen Applikations-Programmen kostet einige Mühe. Auch einen IT-Spezialist seit Jahrzenten wie mir, kann so etwas noch passieren. Die "Supporter" waren so überzeugend und logisch, eben raffinierte Betrüger. Sie sprachen alle ein mieses Lenglisch, mit Akzent( indisch?). Die Meldung an MELANI ist erfolgt. Also an alle: Aufpassen und immer kritisch hinterfragen.

Avatar
WalterA
12.10.2021
@Kerscher .... das ging aber so ziemlich alles schief... Informatiker, die englisch sprechen, die können das. Aber wenn im Hintergrund noch Lärm ist und man hört noch andere Stimmen, dann ist es ein Call-Center. Sorry zu diesem Malheur: "Mensch - schmeiss Hirn...".

Avatar
Tanja322
12.10.2021
Wenn ich gerade Zeit habe und es kommt ein passender Anruf rein, erlaube ich mir auch immer einen Spaß. Die Herren auf der anderen Seite des Hörers werden auch ganz schnell mal unverschämt und beleidigend. Ich finde es wirklich sehr schade, dass es der älteren Generation somit noch schwerer gemacht wird, sich auf die digitale Welt einzulassen. Die Masche gibt es schon so lange und wird immer weiter ausgebaut. Vorsicht ist besser als Nachsicht, da kann man wohl nichts dran ändern.

Avatar
re460
15.10.2021
Hallo, Telefonanrufe aus dem Ausland, deren angezeigte Nummer mir unbekannt ist, nehme ich grundsätzlich nicht ab. Meine Liste der blockierten Nummern (meistens nur die ersten paar Ziffern (Land, Vorwahl und ersten 3–4 Ziffern der Nummer) wird immer länger im Swisscom-Anrufblocker, Werbeanrufe dafür immer seltener. Eigentlich sind Werbeanrufe äusserst selten geworden, auch dank den guten Filtern von Swisscom, die man mit eigenen Einträgen erweitern kann. Abnehmen sollte man Anrufe von unbekannten Nummern nie, denn ordentliche Nummern werden, zumindest im Swisscom Festnetz) als Klartext (Anrufername usw.) im Display angezeigt. Bai Anrufen vom Handy wird bei Nummern, die ich im Telefonverzeichnis gespeichert habe, ebenfalls der Name angezeigt. Unbekannte Handynummern haben es bei mir schwer, abgenommen zu werden ;). Für mich ist das Telefonieren sowieso zweitrangig, meine Konversationen führe ich lieber per Mail oder dem altbewährten Brief, am allerliebsten aber von Angesicht zu Angesicht. Aber solange es Menschen gibt, die jedes Telefon abnehmen, weil sie meinen, etwas zu verpassen oder in Mails jeden Link usw. anklicken, wird dieser kriminelle Terror andauern und weiterhin zu gewaltigen Schäden führen. Ich finde es wirklich sehr schade, dass es der älteren Generation somit noch schwerer gemacht wird, sich auf die digitale Welt einzulassen. Das Alter spielt weniger eine Rolle, ich kenne viele Menschen von 12 bis 60, die sich leichtsinnig verhalten. Ich kenne aber auch viele Leute Ü60, die auf solche Dinge nicht hereinfallen und sehr vorsichtig sind. Selber bin ich Ü73 und Kassier in einem Verein, wo ich Anfang 2021 die Beitragrechnungen mit QR-Code verschickt habe. Wir haben viele Mitglieder über 65, nur 2 hatten Fragen zur QR-Code Rechnung (1x 85j., 1x 92j.). Beide haben ein Smartphone und bei beiden haben ihre Kinder die Bankapp darauf eingerichtet, sodass sie es nun schätzen, neue QR-Rechnungen mittels Smartphone zu bezahlen. Nicht das Alter ist das Problem, sondern die Einstellung und Offenheit gegenüber neuen Techniken. Das ist absolut altersunabhängig, zumindest so lange wie man gesund ist/bleibt. Freundliche Grüsse Gian

Avatar
Tanja322
20.10.2021
Ja natürlich, es gibt auch viele in meinem Alter (30) die darauf eingehen, auch diejenigen, die es von ihrem Beruf aus eigentlich besser machen sollten. Du hast wohl Recht, es ist weniger eine Frage des Alters. Aber ich kann halt auch verstehen, dass diejenigen, die mit Computern etc nicht große geworden sind, durch solche Vorfälle noch weniger Lust haben, sich damit auseinander zu setzen...