Firmenlink

ESET

 

Magic Mouse: Probleme mit Mausbedienung von iPad und iPhone

Apples Magic Mouse lässt sich offenbar nicht mehr mit dem iPad oder iPhone verwenden. Nutzer mit der Version iOS 13.3 berichten von Verbindungsproblemen.

von Claudia Maag 28.02.2020

Mit iOS/iPadOS 13 kam unter anderem Maus-Support für iPhones und iPads. Doch mit der neusten Version gibt es Verbindungsprobleme – ausgerechnet mit Apples eigenen Mäusen Magic Mouse.

Seit iOS/iPadOS 13.3 berichten immer mehr Nutzer von Verbindungsproblemen bei der Kopplung von Apples Magic Mouse mit einem iPhone bzw. iPad, wie Heise Online berichtet. Demnach scheitert eine erneute Kopplung in vielen Fällen. Beim Versuch, das Bluetooth-Pairing neu einzurichten – unter der aktuellen Version 13.3.1 –, schlägt das Bluetooth-Pairing in der Regel fehl. Bis zur Version 13.2 liessen sich Apple-Mäuse noch mit dem iPad und iPhone verwenden. Die Probleme treten sowohl mit der Apple-Maus der ersten Generation als auch mit der aktuellen Magic Mouse 2 auf. 

Eine Nutzung per Kabel ist nicht möglich, da sich der Lightning-Anschluss unten an der Maus befindet Eine Nutzung per Kabel ist nicht möglich, da sich der Lightning-Anschluss unten an der Maus befindet Zoom Gemäss Heise klappt auch eine Verbindung via Kabel nicht mehr. Schliesst man eine Magic Mouse 2 per Kabel an, erscheint sie laut Bericht kurz in den iOS-Einstellungen, verschwindet dann aber beim Abziehen der Kabelverbindung wieder. Die Verwendung per Kabel ist unmöglich, da sich der Lightning-Anschluss der Magic Mouse 2 auf der Unterseite befindet.

Apple hat sich zum Problem bisher nicht geäussert und es sind keine Support-Dokumente auffindbar.

Tags: Apple, Maus

    Artikel zum Thema:

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.