Firmenlink

ESET

 

Was Sie bei SSDs beachten müssen

Die neuen SSD-Laufwerke mit Flash-Speicher sind beliebt. Kein Wunder: Ihr Tempo ist viel höher als das von Harddisks. Beim Kauf und Gebrauch von SSDs gibt es aber einiges zu beachten. Wir verraten, was.

von Gaby Salvisberg 02.05.2011

    Zoom Hohe Geschwindigkeit ist nicht das einzige Plus von Solid State Drives (SSD) gegenüber den Harddisks (HDD) mit mechanischen Scheiben. Die neuen Datenträger sind fast geräuschlos, sehr leicht, unempfindlich gegen Erschütterungen, brauchen kaum Kühlung und sparen Strom. Doch die modernen Laufwerke sind nicht für jeden Einsatzzweck gleich gut geeignet. Entscheiden Sie sich für ein SSD, gibt es zudem einige Regeln beim Gebrauch zu beachten. Nur so sind eine gute Performance und lange Lebenszeit des Laufwerks garantiert.

Windows 7 ja, XP/Vista nein

Für Windows XP oder Vista lohnt sich ein SSD kaum. Der Tuning-Aufwand ist zu hoch, der Tempogewinn minimal. Womöglich ist auch Ihr Laufwerkscontroller veraltet. Warten Sie mit dem SSD-Kauf besser, bis Sie auf aktuelle Hardware mit aktuellem Betriebssystem umsteigen: Windows 7 und die neuen Linux-Distributionen (z.B. Ubuntu Linux 10.10) unterstützen SSDs perfekt. Das betrifft vor allem das Tempo und den schonenden Umgang mit den Speicherzellen.

Tags: SSD
Seite 1 von 7
       
       

    Kommentare

    • losalamos 02.05.2011, 15.18 Uhr

      danach habe ich aufgehört zu lesen und auf den "weiter" button dankend verzichtet: Für Windows XP oder Vista lohnt sich ein SSD kaum. Der Tuning-Aufwand ist zu hoch, der Tempogewinn minimal. überhaupt schon mal ein XP system gesehen das mit einer SSD aufgerüstet wurde? als kleiner tipp für den kostengünstigen selbsttest. einfach bei ricardo ein asus eee pc netbook der allerersten generation (701 4G mit 900MHz CPU) für 100.- ersteigern und dann auf die 4GB SSD mal windows XP installieren (kein[...]

    • maurers 02.05.2011, 16.29 Uhr

      Lieber Herr Schlaumeier Das Problem bei Windows XP ist das falsche alignen der SSD. Dadurch müssen immer mehere Sektoren gelesen werden, auch wenn nur auf einen zugegriffen werden müsste. Dies beeinträchtig sehr stark die Lebensdauer der SSD. Das ist der Hauptgrund, dass SSD und XP nicht harmonieren. Für eine Neuinstalltion von Windows (kein Klonen der Alten Platte) empfehle ich die SSD mit Diskpart auf den Wert 64 zu alignen (Create Partition Primary Align=64). (Hierzu gibts ne Menge Anleitu[...]

    • Thommy00 23.11.2011, 18.36 Uhr

      "Bei einer frischen Installation auf ein SSD gibt es eigentlich nur eines, das Sie kurz nachprüfen sollten: Suchen Sie in den BIOS -Einstellungen Ihres PCs nach dem SATA/AHCI-Modus. Wenn dieser auf IDE oder Compatible steht, ändern Sie ihn auf SATA bzw. AHCI, Screen 1." Bei mir find ich diesen Eintrag nicht... Habe einen HP dv6-2057ez Notebook... muss dieser Eintrag vorkommen oder ist das nun automatisch auf SATA... Danke für die Hilfe

    weitere Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.