News 18.08.2017, 06:53 Uhr

Welche Windows-Sicherheitslösung schützt dauerhaft gut?

AV-Test hat 18 Sicherheitslösungen für Windows in einem sechsmonatigen Langzeittest unter die Lupe genommen. Rund zwei Drittel der getesteten Suiten konnten dabei überzeugen.
AV-Test hat 18 Sicherheitslösungen für Windows in einem Langzeittest von Januar bis Juni 2017 unter die Lupe genommen. Getestet wurden dabei die Schutzwirkung, die Systembelastung und die Benutzbarkeit. In jeder Rubrik konnte eine maximale Punktzahl von je sechs Zählern erreicht werden.
Die Hauptaufgabe eines Antivirenprogramms ist die Schutzleistung. Hier wurden die Lösungen jeweils fast 34'000 bekannten Schadcodes ausgesetzt. In einem Echtzeittest mussten sich die Suiten ausserdem gegen 570 noch unbekannte Schädlinge beweisen. Das Ergebnis war hierbei überwiegend zufriedenstellend. So erzielte in dieser Rubrik keine der getesteten Suiten weniger als 5,2 Bewertungseinheiten. Gleich sechs Lösungen bekamen die volle Punktzahl. Allerdings hatten lediglich die Lösungen von Kaspersky Lab, Symantec, Bitdefender und F-Secure eine hundertprozentige Erkennungsrate.

Deutliche Unterschiede bei der Systembelastung

Geht es um die Systembelastung, werden die Unterschiede deutlicher als in der vorangegangenen Kategorie. Zwar erreichten in dieser Rubrik die Programme von Kaspersky Lab, Symantec, Trend Micro und Bitdefender die maximal 6 möglichen Punkte. Internet Security Premium von Comodo enttäuschte jedoch hier mit nur 3,2 Punkten und landete damit weit abgeschlagen auf dem letzten Rang.
Nächste Seite: Schutz muss nicht immer teuer sein

Bildergalerie
Die Pakete von Bitdefender, F-Secure, Kaspersky Lab und Symantec haben eine 100-prozentige Erkennungsrate



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.