Zwei Modelle 27.01.2022, 09:28 Uhr

Smartphones: Huawei bringt die P50-Serie in die Schweiz

Die in China bereits verfügbaren Huawei-Top-Modelle kommen nun auch auf den Schweizer Markt: Das P50 Pocket ist ein schickes Klapp-Smartphone, das P50 Pro soll mit seiner Kamera punkten.
Das Huawei P50 Pocket
(Quelle: Huawei)
In China wird das Huawei-Flaggschiff P50 Pro schon seit August 2021 verkauft, ab sofort ist es endlich auch hierzulande verfügbar. Dazu bieten die Chinesen auch noch das modische Falt-Smartphone P50 Pocket an.
Beide Smartphones leiden allerdings unter dem bekannten Problem des Herstellers: Aufgrund des US-Embargos können keine Google-Dienste und -Apps aufgespielt werden. Als Betriebssystem kommt immer noch nicht das Huawei-eigene HarmonyOS, sondern EMUI 12 zum Einsatz, das auf Android 11 basiert. Zudem sind die Qualcomm-Prozessoren vom Typ Snapdragon 888, die Huawei in beiden Geräten verwendet, hier nicht 5G-fähig.
Wer das in Kauf nimmt, bekommt mit dem P50 Pocket eines der elegantesten Kompakt-Smartphones. Dessen OLED-Display kommt ausgeklappt auf 6,9 Zoll, das Layout ähnelt dem Galaxy Z Flip3 von Samsung. Auf der Oberseite der Klappe befinden sich zwei Kreise, von denen einer die Kameras und einer das kleine 1,04-Zoll-OLED-Aussendisplay für Basisinformationen enthält. Die Dreifach-Kamera hat eine 40-Megapixel-Hauptlinse sowie einen Ultraweitwinkel und eine Ultra-Spektrum-Kamera, die Farbfotos optimieren soll.
Der Akku mit 4000 mAh kann mit 40 W per Kabel schnell geladen werden. Die Premium-Gold-Variante mit 12 und 512 GB gibt es ab sofort für 1599 Franken.

Boris Boden
Autor(in) Boris Boden




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.