News 03.01.2007, 09:30 Uhr

Inoffizielles Video von Saddams Hinrichtung verbreitet sich im Internet

Die Hinrichtung des irakischen Ex-Diktators wurde unerlaubt mit einem Handy gefilmt. Das Video verbreitet sich in Windeseile per Internet und soll bei der schiitischen Bevölkerung grossen Anklang finden.
Der Ex-Diktator Saddam Hussein wurde am 30. Dezember 2006 durch Erhängen hingerichtet. Die irakische Regierung zeigte von der Vollstreckung nur ein kurzes Video ohne Ton im Fernsehen. Die Aufnahme brach ab, bevor die Schlinge gezogen wurde. Kurz danach tauchte jedoch ein verwackeltes Handy-Video im Internet auf, dass die ganze Exekution mit Ton zeigte. Auch Beschimpfungen von Saddam sollen darauf zu hören sein. Durch das Video wird die Kluft zwischen den zwei islamischen Strömungen noch grösser. Wie Spiegel Online [1] berichtet, wurde es von hochrangigen irakischen Regierungsmitarbeitern gedreht. Mittlerweile sei das Video in der Bagdader Schiiten Vorstadt Sadr-City zu einem Verkaufsschlager geworden. Saddam Hussein war Sunnite und liess im Jahr 1982 im Ort Dudschail 148 Schiiten ermorden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.