News 30.09.2008, 11:08 Uhr

Roboter auf dem Einrad

Der japanische Hersteller Murata hat einen putzigen Roboter gezeigt, der auf einem Einrad balancieren kann.
Bereits vor einem Jahr hatte die Firma aus dem japanischen Kyoto mit dem Murata Boy einen Roboter gezeigt, der sich auf dem Velo fortzubewegen wusste. Inzwischen hat der Maschinenmensch, der in Seiko umbenannt wurde, Einradfahren gelernt.
Während der Elektronikmesse Ceatec demonstrierte ein Firmenvertreter, wie der Roboter mit Hilfe von zwei Gyroskopen auf einem Rad die Balance halten kann. Während das eine Kreiselinstrument verhindert, dass Seiko auf die Seite kippt, ist das zweite dafür zuständig, dass der Roboter nicht vornüberfällt oder auf den Rücken klatscht. Ein Ultraschallsensor sorgt schliesslich dafür, dass Seiko eine gewisse Distanz zu Objekten beibehält. Indem er die Hand vor diesen Sensor hielt, gelang es dem Murata-Mann während der Präsentation auch, Seiko zu einer kurzen Fahrt zu animieren.

Kommentare

Avatar
Adriano
01.10.2008
sowas braucht die welt, da bin ich ganz sicher. ohne das geht es nicht. achtung ironie :D Dein Kommentar braucht die Welt auch, da bin ich ganz sicher. Achtung, auch hier ironie! Grosse Erfindungen, kommen immer nach kleine Ideen. Etwas machen, was man sich nicht vorstellen kann, gefällt normalerweise. Wenn du dir ein bisschen über Elektronik und Robotik interessieren würdest (auch nur ein bisschen), würde es dir gefallen. Nicht weil es dir nicht gefallt, heisst es auch, dass es unerwünscht ist.

Avatar
coceira
01.10.2008
zeit haette ich, ein paar ideen auch noch aber leider keinen der mir solches basteln finanzieren wuerde - macht doch spass sowas zu bauen vor allem wenn man so eine "einfache" sache wie gleichgewicht zu loesen hat.

Avatar
BlackIceDefender
01.10.2008
robotik ist das naechste 'Big Thing'. No Joking. dass die Japaner da so intensiv forschen und weltspitze sind, und uns anderen jahre voraus, hat einen simplen grund: die ueberalterung und der mangel an pflegepersonal. die idee ist, mittels pflegerobotern alte menschen zu unterstuetzen. dazu kommt derin der japanischen kultur starke 'gadget queen' faktor.

Avatar
Adriano
01.10.2008
dass die Japaner da so intensiv forschen und weltspitze sind, und uns anderen jahre voraus, hat einen simplen grund: Nur 3 Beispiele: - Honda P1 & P3 (laufender Roboter) - Toyota Fahrzeuge (Zukünftige Rollstuhle) - Aibo (Nachfolger von Tamagotchi) Sinnlos ist nur der P3 von Honda, sie sagten, dass sie im Moment noch nicht wissen wofür es gut sein sollte, aber sie wollten einfach zeigen, dass sie es konnten. Und wenn solche Gadgets sinnlos währen, dann hätten wir Heute noch kein Auto! Lexus, parkiert das Auto alleine, ohne Hilfe. Und das Serienmässig! Kein Autohersteller bietet so etwas an... Und man nicht so weit denken kann, dann denken wir nur an BrakeAssistant, das System ist in jedes Auto integriert, und schaut anhand von dem Druck (und wie schnell man druckt) ob es eine Vollbremse sein sollte oder nicht. Die Elektronik unterstützt uns täglich, und die Erfinder kommen praktisch alle aus Japan. Lustigerweise, genau diese die die zuverlässigste Autos und voll gestopft mit Elektronik zu uns kommen. Jede Erfindung findet irgendwo Platz!

Avatar
corax
01.10.2008
Dein Kommentar braucht die Welt auch, da bin ich ganz sicher. Achtung, auch hier ironie! Grosse Erfindungen, kommen immer nach kleine Ideen. Etwas machen, was man sich nicht vorstellen kann, gefällt normalerweise. Wenn du dir ein bisschen über Elektronik und Robotik interessieren würdest (auch nur ein bisschen), würde es dir gefallen. Nicht weil es dir nicht gefallt, heisst es auch, dass es unerwünscht ist. auch wenn du es unter ironie verpackst. findest du nicht , dass du einen freundlicheren ton anschlagen kannst. muss es immer so agressiv anklingen!?!

Avatar
-ian
01.10.2008
Ich kann das vollautomatische Auto kaum erwarten. Es muss traumhaft sein, angesäuselt hinten einzusteigen, dem Polizisten freundlich zuzuwinken, "nach Hause Johann" zu lallen und davonzubrausen. Desshalb bin ich von jeder Errungenschaft begeistert. Grüsse -ian

Avatar
BlackIceDefender
01.10.2008
... Sinnlos ist nur der P3 von Honda, sie sagten, dass sie im Moment noch nicht wissen wofür es gut sein sollte, aber sie wollten einfach zeigen, dass sie es konnten. Der Honda P3 ist ein gewaltiger Meilenstein. Auf zwei Beinen laufen ist vom ablauf her viel komplexer, als sich das viele vorstellen. dies in software abzubilden und in ein funktionierendes autonomes system einzubauen ist eine grosse leistung. sie schafften es in irgendeiner version auch, dass das ding treppensteigen konnte. also wirklich chapeau! vieles auf dem gebiet geht unter demonstration von machbarkeit. so wie einige laender ab und zu eine rakete starten, um zu zeigen, dass sie das koennen.

Avatar
Adriano
02.10.2008
Der Honda P3 ist ein gewaltiger Meilenstein. Auf zwei Beinen laufen ist vom ablauf her viel komplexer, als sich das viele vorstellen. dies in software abzubilden und in ein funktionierendes autonomes system einzubauen ist eine grosse leistung. sie schafften es in irgendeiner version auch, dass das ding treppensteigen konnte. also wirklich chapeau! vieles auf dem gebiet geht unter demonstration von machbarkeit. so wie einige laender ab und zu eine rakete starten, um zu zeigen, dass sie das koennen. Ich meinte, nicht sinnlos, weil es nicht brauchbar ist. Sie fragten mal Honda, warum sie so ein Roboter gebaut haben, und wofür sie über 20Millionen ausgegeben haben für dieses Projekt. Sie sagten, dass sie selber noch nicht wissen wofür es gut sein sollte. Im Moment benutzten sie es nur als "Werbung", zum zeigen, dass sie es geschafft haben etwas zu machen, was man bisher nicht konnte. Aber ein Einsatz, sehen sie nicht :P @corax: Tut mir leid, ich fand dein Kommentar aggressiv und hat mich verletzt! Es gab mal ein Roboter, wenn du in seine nähe warst, hat er angefangen zu laufen... Sieht sinnlos aus. Heute, bauen Japaner, Autos, die Automatisch die Türe öffnen wenn du in der nähe bist. Und sobald du im Auto bist, kannst du per Knopf Druck das Auto starten, ohne der Schlüssel vom Hosensack raus zunehmen. Ich wollte nur sagen, dass wenn es für dir Sinnlos ist, gibt es Hersteller die es einsetzen können. Wer weiss, vielleicht wird Jetzt jemand der ersten Motorrad auf 1 Rad erfinden.

Avatar
corax
02.10.2008
[...gekürzt] @corax: Tut mir leid, ich fand dein Kommentar aggressiv und hat mich verletzt! Es gab mal ein Roboter, wenn du in seine nähe warst, hat er angefangen zu laufen... Sieht sinnlos aus. Heute, bauen Japaner, Autos, die Automatisch die Türe öffnen wenn du in der nähe bist. Und sobald du im Auto bist, kannst du per Knopf Druck das Auto starten, ohne der Schlüssel vom Hosensack raus zunehmen. Ich wollte nur sagen, dass wenn es für dir Sinnlos ist, gibt es Hersteller die es einsetzen können. [....gekürzt.]. sag mal wo ist mein kommentar agressiv? was sagte ich das dich verletzt? nur weil ich einen spruch machte mit dem vermerk ironie, Wenn du dir ein bisschen über Elektronik und Robotik interessieren würdest (auch nur ein bisschen), würde es dir gefallen. Nicht weil es dir nicht gefallt, heisst es auch, dass es unerwünscht ist. deine worte an mich ! wer also ist agressiv? corax

Avatar
Adriano
02.10.2008
nur weil ich einen spruch machte mit dem vermerk ironie, deine worte an mich ! wer also ist agressiv? corax Robotik ist ein Thema der mir sehr interessiert. Wenn ich ein Artikel lese, dass Jemand eine Neue Rose-Typ erfunden hat und diese gepflanzt hat, könnte ich auch sagen "wem Interessiert es?". Nur weil es mir nicht gefallt, heisst es nicht, dass es sinnlos ist. Mit eine Aussage von "sowas braucht die welt, da bin ich ganz sicher." zeigst du, dass du keine Interesse an Elektronik oder Robotik hast. Könntest du so etwas entwickeln? Ich nicht, aber es würde mich interessieren wie sie es geschafft haben. Ausserdem, finde ich es respektlos, für derjenige der den Artikel geschrieben hat.