Firmenlink

ESET

 

Wichtiges Chrome-Update behebt Zero-Day-Lücke

Das jüngste Update für Googles Webbrowser Chrome schliesst drei Sicherheitslücken, wobei eine davon besonders gefährlich ist.

von Jens Stark 27.02.2020

Google hat damit begonnen, ein Update für seinen Webbrowser Chrome auszurollen. Dieses schliesst unter anderem drei kritische Sicherheitslücken. Von denen ist eine besonders ernst zu nehmen, weil es sich um eine sogenannte Zero-Day-Lücke handelt und Hacker bereits damit begonnen haben, die Verwundbarkeit auszunutzen, um Schadcode zu verteilen.

Das betreffende Sicherheitsloch läuft unter der Bezeichnung CVE-2020-6418 und betrifft die JavaScript-Implementierung V8. Offenbar befindet sich dieselbe Lücke auch in anderen Applikationen, die V8 verwenden, berichtet das Cybersecurity-Unternehmen Sophos.

Jetzt updaten!

Es empfiehlt sich also, auf die jüngste Chrome-Ausgabe zu wechseln, die unter der Versionsnummer 80.0.3987.122 segelt und für Windows, macOS und Linux zur Verfügung steht. In der Regel führt Chrome automatisch Updates durch. Wer aber auf der sicheren Seite sein möchte, kann unter chrome://settings/help die Hilfeseite des Browsers aufrufen, um dort die aktuelle Version zu kontrollieren und nötigenfalls ein Update zu initiieren.

Tags: Google, Chrome

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.