Video-Kommunikation 09.07.2021, 11:05 Uhr

Skype for Business geht am 31. Juli in Rente

Microsoft erinnert die Skype-for-Business-Nutzerschaft, bis Ende Monat zum Nachfolger Microsoft Teams zu wechseln.
Mit Skype for Business ists bald vorbei
(Quelle: Microsoft)
Wie Microsoft bereits vor ca. zwei Jahren angekündigt hat, ist nun bald fertig lustig mit Skype for Business. Die Redmonder bitten in einem Blog-Eintrag (engl.) die verbleibenden Skype-for-Business-Online-Kunden, bis Ende Monat zu Microsoft Teams zu wechseln. Microsoft stellt Anleitungen bereit, um den Wechsel einfacher zu gestalten (auf Deutsch verfügbar). Die Privatversion von Skype ist weiterhin nutzbar und erhielt beispielsweise im Mai 2020 noch ein paar neue Funktionen.
Seit Mai 2021 ist Microsoft Teams übrigens auch für Privatanwender verfügbar (PCtipp berichtete). Der Dienst ist fast identisch mit der kostenpflichtigen Business-Variante. Das heisst, Private können nun ebenfalls Nachrichten schreiben, Videoanrufe tätigen sowie Kalender, Standort oder Dateien mit Freunden und der Familie teilen.
Lesen Sie auch unsere 8 Tipps für die Verwendung via Smartphone-App sowie unseren Artikel «So holen Sie das Maximum aus Microsoft Teams». Tipps und News rund um Teams gibt es hier.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.