News 20.03.2012, 09:07 Uhr

Jeder zweite Schweizer hat ein Smartphone

Eine vom Vergleichsportal Comparis.ch durchgeführte repräsentative Umfrage zeigt: Bereits jeder zweite Schweizer besitzt ein Smartphone. Bei den Jungen ist diese Quote noch wesentlich höher.
48 Prozent oder praktisch jeder zweite Schweizer zwischen 15 und 74 Jahren besitzt ein besonders schlaues Handy: Smartphones sind auf dem Vormarsch. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage des Schweizer Vergleichsportals Comparis.ch unter 1200 Personen. Die Verbreitung von Smartphones setzte laut Comparis mit dem Eintritt von Apple (iPhone) in den Schweizer Markt Mitte 2008 ein. In den letzten Jahren kauften sich immer mehr Leute ein Smartphone: 23 Prozent der Befragten gaben an, 2010 ihr erstes Smartphone gekauft zu haben, 37 Prozent legten sich gar erst 2011 ihr erstes Smartphone zu.
Dass Apple wesentlich zum Smartphone-Boom beitrug, zeigt sich auch in einer anderen Statistik. Erwartungsgemäss ist das iPhone im Apple-Land Schweiz das klar beliebteste Smartphone; mehr als die Hälfte aller Geräte (55 Prozent) tragen derzeit noch das Apfellogo. Android-Smartphones kommen immerhin schon auf 36 Prozent, die restlichen Betriebssysteme kommen hingegen nicht auf bedeutende Marktanteile.
Wenig überraschend ist die Smartphone-Dichte bei Jugendlichen am höchsten. Bei den 15- bis 19-Jährigen haben vier von fünf Personen ein smartes Handy. Mit zunehmendem Alter nimmt dieser Anteil linear ab, erst bei den über 40-Jährigen sinkt er schliesslich unter 50 Prozent. Immerhin noch 11 Prozent der 70- bis 74-Jährigen besitzen laut Umfrage ein Smartphone.
Achja: Das Tessin scheint auch punkto Smartphone-Dichte nach ganz eigenen Regeln zu funktionieren. Gerademal 36 Prozent aller Befragten aus der Schweizer Sonnenstube gaben an, ein Smartphone zu haben.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.