Suchmaschine 14.04.2021, 10:39 Uhr

Startpage führt Währungsrechner ein

Die datenschutzfreundliche Suchmaschine führt eine neue Funktion ein. Der Währungsrechner kann anonym verwendet werden.
Die datenschutzfreundliche Suchmaschine Startpage
(Quelle: Screenshot/PCtipp.ch )
Startpage bietet seinen Nutzern mit dem neuen Währungsrechner eine neue anonyme Suchfunktion, wie man sie so ähnlich (aber weniger anonym) auch aus der Google-Suche kennt. Um den Währungsrechner zu verwenden, muss man keine App oder Browsererweiterung installieren. Man öffnet lediglich die Suchmaschine Startpage und sucht z.B. nach «100 Franken in Euro» oder ähnlichem.
Die Suchanfrage löst das Währungsumrechnungs-Widget von Startpage aus und anschliessend wird der gewünschte Betrag angezeigt. Die Daten werden laut einer Mitteilung alle 60 Minuten aktualisiert. Jede Anfrage durchlaufe einen Verschlüsselungsprozess und bleibe somit anonym.
Nach Angaben der Entwickler speichert Startpage weder IP-Adressen, noch Fingerprinting-Informationen des Webbrowsers. Auch wissen sie nicht, wo sich ein Nutzer befindet.
Der Währungsrechern von Startpage
Quelle: Screenshots/PCtipp.ch
Hinweis: Bei der Autorin wurde zunächst das Währungsrechner-Widget nicht aktiviert. Es klappte nur, wenn «In» grossgeschrieben wurde (also: 100 Dollar In Euro). Bei einer Suche nach Dollar wurden automatisch Australische Dollar ausgewählt. Dies kann einfach über die Drop-Down-Menüs geändert werden.
Wie Sie Startpage als Standard-Suchmaschine für die Browser Firefox, Chrome, Edge sowie Brave einrichten, ist in diesem Tipp erklärt.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.