News 31.07.2007, 10:26 Uhr

Urheberrechts-Filter auf YouTube im September

YouTube wird den schon lange angekündigten Copyright-Filter voraussichtlich im September aufschalten. Er soll Urheberrecht verletztende Filme automatisch sperren.
Der Multimediakonzern Viacom, dem unter anderem MTV gehört, fordert eine Milliarde US-Dollar Schadenersatz von Google, da auf der Video-Plattform YouTube Inhalte von Viacom-Sendern ohne Erlaubnis gezeigt wurden. Im Rahmen der Klage von Viacom will der Google einen Filter auf YouTube installieren, der illegale Inhalte von der Webseite fernhalten soll. Der schon länger geplante Filter soll ab September 2007 in Betrieb genommen werden und mittels digitaler Signatur Inhalte erkennen. Sollte ein heraufgeladener Film geschützt sein, sperrt ihn die Software automatisch. Wie genau die Software funktioniert, ist derzeit nicht bekannt. Noch im Frühjahr 2007 erklärte Google-CEO Eric Schmidt, dass die Software lediglich Filme erkennen kann, diese aber nicht automatisch sperrt.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.