Firmenlink

ESET

 

Swisstopo: Das Geoportal des Bundes ist beliebt

Der Kartenviewer des Geoportals des Bundes erfreut sich zunehmender Beliebtheit. 2017 tummelten sich mehr Surfer auf der Site als je zuvor.

von Jens Stark 26.01.2018
Nebst dem topografischen Kartenmaterial kann über den Kartenviewer des Bundes nützliche Zusatzinformationen angezeigt werden. Hier kommen Skitourengänger auf ihre Rechnung Nebst dem topografischen Kartenmaterial kann über den Kartenviewer des Bundes nützliche Zusatzinformationen angezeigt werden. Hier kommen Skitourengänger auf ihre Rechnung Zoom

Der Kartenviewer des Geoportals des Bundes, map.geo.admin.ch, konnte das Jahr 2017 dank über 13 Millionen Seitenbesuchen mit einem neuen Rekord abschliessen. Mit dem Viewer können Geodaten von 22 öffentlichen Verwaltungen visualisiert und von der Bevölkerung wie auch von Fachleuten genutzt werden. Die Daten werden unter der Federführung des Bundesamtes für Landestopografie Swisstopo, welches das Portal entwickelt hat und betreibt, zusammengetragen und angeboten. Die 631 Datensätze, die Ende Dezember 2017 online waren, zeigen allesamt Geodaten, die schweizweit von öffentlichem Interesse sind.

Von Landeskarten zu Daten und Echtzeit

Unter den Datensätzen finden sich die bekannten Landeskarten, historische Karten, historische und aktuelle Luftbilder sowie Grundbuchinformationen. Dank dem Wanderwegnetz, den Skirouten oder auch den Standorten aller Haltestellen des öffentlichen Verkehrs kommen auch Informationen für Outdoor-Aktivitäten nicht zu kurz. Die ÖV-Haltestellen bieten gar die in Echtzeit aktualisierten Abfahrzeiten inklusive der Verspätungen. 

Ein themenbasiertes Menü erleichtert die Abfrage verschiedenster Daten, wie zum Beispiel zur Umwelt, Raumplanung, Energie oder Luftfahrt. Gemäss den Zielen des Bundesrates für 2018, werden das Geoportal und der Kartenviewer auch in Zukunft aktiv weiterentwickelt.

Einen Überblick über beliebte Dienste haben wir hier zusammengestellt.

Tags: Schweiz

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.