News 08.05.2009, 07:28 Uhr

Acht Gründe gegen einen Mac

Es gibt mindestens acht Gründe, warum ein Windows-Rechner besser ist als ein Mac. Dieser Meinung ist zumindest unsere Schwesterpublikation PC World.
Mac-Geräte sind «in», das steht ausser Frage. Doch wenn man die Argumente genau abwägt, kann man nur zu einem Schluss kommen: Der Windows-PC ist die bessere Wahl. Das meint zumindest IT-Urgestein Harry McCracken, ehemaliger Chefredaktor der PC-World. Seine acht Gründe für einen PC und gegen einen Mac lauten:
1. Vielseitigkeit
Das Angebot an Windows-PCs, -Notebooks sowie -Netbooks ist unüberschaubar. Es gibt Windows-Rechner in allen (LCD- und Geräte-)Grössen, Gewichtsklassen und für die unterschiedlichsten Einsatzwecke. Da kann Apple mit seinen Macs nicht mithalten, derzeit gibt es gerade einmal neun Modelle.
2. Preis
Wer einen Mac kauft, zahlt einen Image-Aufschlag. Zudem gibt es PCs für fast jedes Portemonnaie, das kann man bei Macs nicht behaupten, so richtig günstig bekommt man keine Maschine von Apple.
3. Leistungsumfang
Einen Windows-PC können Sie nach Belieben um Software (insbesondere aus der riesigen Freeware- und Shareware-Szene) und weitere Hardware (von unzähligen Hardware- und Peripheriegeräte-Herstellern) ergänzen. Integrierte Speicherkartenleser, HDMI-Anschlüsse für HDTV-Geräte, Breitband-WLAN, TV-Karten und Blu-ray-Laufwerke sind bei Windows-PCs normal. Apple-Kunden kommen hingegen oft nur über Drittanbieter in den Genuss vieler dieser Features.
4. Software-Auswahl
Wie bereits unter «Leistungsumfang» erwähnt, können Windows-Anwender aus einer unüberschaubaren Fülle von Programmen auswählen. Eine riesige Programmiererszene entwickelt ständig neue Programme für Windows, bei Mac OS gibt es für bestimmten Einsatzzwecke oft nur wenige Programme.


Kommentare

Avatar
Vialli
08.05.2009
@octane: Hier gehts um die Mac Frage. Schreib doch Deine Meinung zu Linux in den anderen Thread! Zum Bericht: Das wird wohl wieder eine ähnliche Diskussion wie beim Linux-Thread geben.... oder vielleicht wie immer ALLE gegen Microsoft! Mac finde ich gut, obwohl ich es selber nicht einsetze. Aber die sporadischen Kontakte mit dem OS überzeugen mich eigentlich. Die Einwände im Bericht sind an den Haaren herbeigezogen. Ich glaube nicht, dass es etwas gibt, was man nicht auch mit dem Mac erledigen kann..... das ist ja aber bei Linux und Win auch so.... Die Hardware ist sicher überteuert, aber Style muss bezahlt werden. Die Geräte machen einen sehr guten Eindruck. Persönlich arbeite ich aber regelmässig nur mit verschiedenen Windows-OS. Geschäftlich geht sowieso nichts ohne M$, zumindest mit unseren produktien Applikationen. Da mag ich mir Privat nicht noch andere Software zulegen und rumbasteln. Bin schon genug am Bildschirm. Und sowieso: Betriebssysteme, who cares? Wichtig sind nur die Anwendungen!

Avatar
Adriano
08.05.2009
Auch wenn es nicht so sein sollte und ein Zeichen für unprofessionelles Webdesign beziehungsweise Webprogrammierung ist: Hin und wieder stösst man auf Seiten, die im Firefox und in Safari nicht so wirklich perfekt angezeigt werden. Das liegt natürlich nicht am Browser, sondern am Quellcode der Website. Das ist aber im konkreten Fall kein Trost. Da ist es hilfreich, wenn für alle Fälle doch noch der Internet Explorer zur Verfügung steht. Und den gibt es unter Windows. Das sage ich auch schon seit immer :P Was vor 10 Jahre gut aussah, sieht Heute noch gut aus (auf IE), alle andere Browser können es nicht gut darstellen! Gerade gestern, gab es ein Update für den IE8 (in Vista), der die Darstellung ältere Seiten anpasst, damit sie wie früher dargestellt werden. ...aber, was ist mit euch Los??? Gestern, gab es Gründe gegen Linux, Heute gibt es Gründe gegen Macs... Ich kenne PCTipp gar nicht mehr, hehehe

Avatar
R.A.M
08.05.2009
Morgen sind es Gründe gegen Windows und alles zusammen;) Und zwölf Gründe gegen Computer:D

Avatar
octane
08.05.2009
@octane: Hier gehts um die Mac Frage. Schreib doch Deine Meinung zu Linux in den anderen Thread! Hab ich schon. Das sage ich auch schon seit immer :P Was vor 10 Jahre gut aussah, sieht Heute noch gut aus (auf IE), alle andere Browser können es nicht gut darstellen! Ha,ha.. gröhl. Der IE 6 und früher hält sich einfach nicht an Webstandards. Und deshalb wurden die Webseiten an den IE angepasst. Mir ist inzwischen schnuppe ob meine Seiten in IE6 anzeigbar sind oder nicht. Wenn sie in FF und IE 7 und 8 gut angezeigt werden reicht das. ..aber, was ist mit euch Los??? Gestern, gab es Gründe gegen Linux, Heute gibt es Gründe gegen Macs... Ich kenne PCTipp gar nicht mehr, hehehe Der PCTipp war schon immer eine extrem Windowslastige Zeitschrift. Genau deshalb habe ich mein Abo schon vor Jahren gekündigt. Eine kleine PC Welt halt, die ja auch von IDG kommt.

Avatar
Google
08.05.2009
Ha,ha.. gröhl. Der IE 6 und früher hält sich einfach nicht an Webstandards. Und deshalb wurden die Webseiten an den IE angepasst. Mir ist inzwischen schnuppe ob meine Seiten in IE6 anzeigbar sind oder nicht. Wenn sie in FF und IE 7 und 8 gut angezeigt werden reicht das. Mach ich auch so..

Avatar
nickiberli
08.05.2009
Noch etwas zum Grund Multimedia :D : http://www.youtube.com/watch?v=xiAgrrwL_mk

Avatar
coceira
08.05.2009
bitteschoen....... Und zwölf Gründe gegen Computer:D - Das viele geld, das für PCs eingesetzt wird fehlt an allen ecken und enden - PCs sind inkompatibel mit schmutz,cola,cafe,kuchenbröseln und magneten - Das booten, laden der software und der dateien nimmt mehrund mehr zeit in anspruch - Die zeit, die die leute am pc verbringen um probleme zu lösen, die durch die erfindung der PCs entstanden sind fehlt ihnen für das gute leben . - PCs verhindern ! - Der rueckgang der kreativität ist proportional mit der begeisterung für den PC. - Die beschäftigung mit computern verdrängt grundlegende kenntnisse und fertigkeiten. e.g.begreifen Leute den magnetismus allein am PC ohne mit einen magneten gespielt zu haben? (gäll thom ;-) - Die neuen medien insbesondere das internet liefern nur Information. Es gibt einen Unterschied zwischen wissen und information ! Fuer den, der einen hammer in der hand hat, zerfaellt die welt in naegel und nicht-naegel“

Avatar
octane
08.05.2009
- PCs sind inkompatibel mit schmutz,cola,cafe,kuchenbröseln Zumindest dagegen gäbs passende Tastaturen. Z.b. für den OP Bereich. Oder die billigen Gummitastaturen. - Das booten, laden der software und der dateien nimmt mehrund mehr zeit in anspruch Kauf mal nen neuen PC :D - Die zeit, die die leute am pc verbringen um probleme zu lösen, die durch die erfindung der PCs entstanden sind fehlt ihnen für das gute leben . Wie wahr... - Der rueckgang der kreativität ist proportional mit der begeisterung für den PC. - Die beschäftigung mit computern verdrängt grundlegende kenntnisse und fertigkeiten. Das hat was. Leider.

Avatar
Linux Ubuntu
08.05.2009
Und noch ein Grund. -Man nervt damit ständig die Eltern. :D

Avatar
TCPIP
08.05.2009
Also ich kann diesem Artikel eigentlich nur zustimmen. Anfang diese Jahres habe ich mir einen neuen IMac 24" gekauft. Als MAC-Neuling freute ich mich erstmals, aber dann ging es schon bald einmal los mit den wahren Problemen: Die Tastatur: Eine Normale PC-Tatstatur lässt sich zwar über den USB anschliessen, sie läuft jedoch per partout nicht richtig. Dass eine Sondertasten Bsp.: [Windows] nicht unterstützt wird, das habe ich vermutet, aber dass sich auch dass Tastatur-Layout nicht auf Swiss-German umstellen lässt, fand ich dann schon ziemlich Krass. Der Explorer (Finder): Das ist ja nicht zum aushalten: Die Ordner werden frisch und Fröhlich mit den Dateien zusammen vermischt. Eine Hierarchie: Ordner, Dateien gibt es einfach nicht. (Es ist mir bewusst, dass ein Ordner auch nur eine Datei im FS ist.). Jedenfalls ist das für mich so, als wenn ich mir ein Buch kaufe und das Inhaltsverzeichnis verstreut im Buchtext zusammensuchen müsste. Drucken: Wollte unseren IP-Drucker (Nashuatec) installieren. Der Treiber wurde gefunden, und installiert. Als ich die erste Test-Seite ausgeben wollte, kamen 100 und mehr Seiten mit kryptischen Zeichen. Der Drucker geht heute noch immer nicht. Netzwerk: In unserem Betrieb ist des Nötig, die Routing-Tabelle um eine Route zu ergänzen: Also in etwa so: route add -p 192.168.0.0 mask 255.255.0.0 ***.***.***.*** Dann geht aber los: Nur Root kann dies tun. Mit diesem Problem habe ich mich dann ca. 2 Stunden beschäftigt, denn der Root war per Default deaktiviert... Nach 3 Tagen, hat mich diese MAC-Ding dann so genervt, dass ich es von da an links habe liegen, lassen. Habe mir dafür diese Woche einen HP TouchSmart IQ522ch gekauft, und freue mich dass alles auf Anhieb Problemlos funktioniert. (AD, Drucker, Ethernet, Email, VS 2008, etc. etc.,) Also für mich gilt: Nie wieder MAC!