Bildbearbeitung: Welche Werkzeuge eigenen sich für welche Aufgaben am besten?

Bild auf dem Smartphone bearbeiten

Auf den stets griffbereiten Kleingeräten geht auch mehr, als man denkt.

Screenshots auf dem Smartphone

Für Screenshots brauchen Sie keine Zusatz-App. Unter Android können Sie meistens entweder den oberen Rand herunterziehen und finden in den Einstellungsverknüpfungen ein Icon für Bildschirmaufnahme. Alternativ funktioniert auf vielen Geräten auch das gleichzeitige Drücken des Leiser- und Ein-/Aus-Knopfs. Bei neueren iPhones ist es die Lauter- und Ein-/Aus-Taste. Zu finden sind die Screenshots später wieder via USB-Kabel in einem Ordner wie Dieser PC\SmartphoneName\Interner gemeinsamer Speicher\Pictures\Screenshots.

Organisieren von Fotos auf dem Smartphone

Die App «Google Fotos» eignet sich bestens fürs Sichten der Bilder. Wählen Sie durch längeres Antippen mehrere aus und tippen Sie aufs Pluszeichen, um zum Beispiel ein neues Album zu erstellen. Sie können Bilder von hier aus auch teilen oder löschen. Kleinere Bildkorrekturen bietet die App ebenfalls an.

Fotos aufhübschen

Probieren Sie Googles Snapseed-App aus; im Google-Play- und Apple-App-Store unter ihrem Namen leicht aufzuspüren. Hier finden Sie viele Werkzeuge und Filter, mit denen Sie Ihre Smartphone-Fotos verbessern oder künstlerisch verschönern. Was fehlt, ist eine Verpixeln-Funktion, die Sie bei manchen Fotos mit Vorteil vor dem Teilen auf Facebook & Co. benutzen.

Verpixeln

In die Bresche in Sachen Verpixeln springt auf Android-Smartphones die App Pixelator. Eine Beschreibung und den Link dazu finden Sie unter hier.

Tausendsassa Photopea

Was vielen Foto-Apps fehlt, bringt vermutlich eine App mit, die Sie auf Ihrem Smartphone gar nicht installieren müssen, sondern einfach per Browser nutzen können. Photopea.com ist eine Web-App mit einem riesigen Funktionsumfang. Sie läuft nicht nur auf Desktop-PCs, sondern überraschend gut auch auf Smartphones. Tipps dazu gibt es unter folgendem Link.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.