Guter Sound für den TV – welche Möglichkeiten gibts?

Stereoanlage

Stereoanlage

Die Exotenlösung: Wenn Sie eine Stereoanlage mit guten Boxen besitzen, können Sie diese für besseren Sound am Fernseher benutzen. Diese Lösung ist schonend fürs Portemonnaie und spart das Aufstellen zusätzlicher Gerätschaften – also auch Platz, Bild 3. Allerdings bringt diese Variante auch einige Tücken und Nachteile mit sich: Zunächst gibt es mit einer Kompaktanlage nur Stereosound ohne Surround. Damit ähnelt die Lösung den integrierten Fernsehboxen, nur auf einem besseren Audiolevel. Des Weiteren muss man wegen der Vielzahl an verschiedenen Stereoanlagen einige Parameter berücksichtigen, beispielsweise beim Verbinden: Haben sowohl Fernseher als auch Stereoanlage einen Klinkenanschluss, reicht zum Verbinden der beiden ein einzelnes 3,5-mm-Klinkenkabel. Bietet die Anlage hingegen nur eine Klinkenbuchse oder XLR, müssen Sie zusätzlich ein «Klinke zu Cinch»-Adapterkabel kaufen.
Berücksichtigen Sie, dass das Cinch-Kabel zwei Stecker hat und entsprechend eingesteckt werden muss. Funktioniert die Tonübertragung nicht, versuchen Sie zuerst, die Kabel in die jeweils andere Buchse zu stecken. Ist Ihre Stereoanlage schon betagter, muss eventuell ein DAC-Adapter gekauft werden, der den digitalen Sound des TVs in ein Analogsignal für die Stereoanlage umwandelt.
Tipp: Wird die Stereoanlage nicht mehr gebraucht oder ist sie schon auf dem Dachboden eingemottet, kann es auch nur mit den Lautsprechern klappen. Die Lautsprecher sollten allerdings aktiv sein – also mit integriertem Verstärker. Solche Lautsprecher (samt Cinch-Eingang) lassen sich direkt an den Fernseher anschliessen und liefern einen satten Sound. Achtung: Diese Boxen benötigen eine separate Stromzufuhr.
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Bluetooth-Speaker


Kommentare

Avatar
Tömu47
20.10.2019
Sonos Systeme. Eine Alternative mit Ausbaupotenzial. Müsste im Artikel mit berücksichtigt sein. Finde ich auch.

Avatar
ha.vic
21.10.2019
gut dokumentierter Artikel Aber es gibt schon 2 zusätzliche Aspekte: Kabellose Lautsprecher/Kopfhörer müssen immer nachgeladen werden, d.h. sie sind ja nicht "kabellos". Mein TV hat keinen Klinkenstecker-Anschluss, ich verwende ein Toslink-Gerät und stecke dort meinen K'Hörer ein. Im Gegensatz zum Klinkenstecker-Anschluss wird dabei der TV-Lautsprecher nicht abgeschaltet, andere können mithören. Ich glaube, Frauen schätzen Kopfhörer kaum. Wenn ich auf Bluetooth-Betrieb umschalte, stellt es den TV-Lautsprecher ebenfalls ab (entweder oder). TV = Samsung.