Schon gewusst? 13.07.2022, 12:18 Uhr

Riesiges Einsparpotenzial bei LEDs

Für Sparfüchse: Wird in der Wohnung nur eine Glühlampe gegen ein LED-Leuchtmittel ersetzt, reduziert sich dessen Energieverbauch um 80 Prozent. Und das kann, wohlgemerkt pro Jahr und Brennstelle, 10 Franken und mehr einsparen.
(Quelle: PCtipp.ch)
Nehmen wir für ein Mal an, dass Sie eine Glühlampen-Leiste mit fünf Leuchtmittel zu je 100 Watt in der Wohnung einsetzen. Bei einer typischen jährlichen Betriebszeit von 750 Stunden, ergibt sich so ein Energieverbrauch von 75 kWh (Kilowatt-Stunden) pro Lampe. Bei fünf entsprechenden Lampen im Betrieb macht das 375 kWh. Bei einem Kostenpunkt von 20 Rappen pro kWh ergeben sich so Kosten von (375 kWh *20 Rappen pro kWh) von 75 Franken. Haben Sie bereits zwei solcher Lichtleisten im Betrieb, kostet das pro Jahr also 150 Franken.
LED-Lampen sind auch hübsch anzusehen
Quelle: Philips
LEDs (mit gleicher Lichtleistung!) benötigen etwa ein Zehntel der Leistung einer entsprechend hellen Glühlampe – also, wie in unserem geschilderten Fall, nur etwa 10 Watt. Die genaue Angabe steht übrigens immer auch auf der Verpackung oder dem LED-Leuchtmittel selbst. Wichtig: Dieses riesige Einsparpotenzial bleibt bei der oben beschriebenen Rechnung bis zum Schluss bestehen, wodurch sich folglich auch die Kosten um zirka 90 Prozent reduzieren. In unserem Fall werden pro Jahr also nur noch 15 Franken fällig. Und genau: Zwar müssen Sie für die LED einen höheren Anschaffungspreis einkalkulieren, dafür ist das Leuchtmittel auch deutlich (!) langlebiger, was seine Energie-Kostenbilanz weiter verbessert.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.