Alter Hardware mit den richtigen Adaptern wieder Leben einhauchen

Im Auto

Und schliesslich soll auch das Autoradio modernisiert werden. Die Zeiten, als sich das bestehende Autoradio einfach ersetzen liess, sind längst vorbei. Umbauten sind so kompliziert und teuer, dass viele Garagisten nicht einmal daran denken, sie vorzunehmen.
Wenn es jedoch nur darum geht, akustische Signale vom Smartphone zu übermitteln, gibt es wesentlich günstigere Alternativen. Praktisch alle Autoradios sind heute Bluetooth-fähig, sodass sich diese Technik förmlich aufdrängt. Über diese Verbindung zum Smartphone läuft dann alles: das Internetradio via TuneIn-App, Musik von Spotify oder Songs, die lokal auf dem Smartphone gespeichert sind. Doch falls das Radio auch kein Bluetooth versteht, lässt sich das schnell und einfach mittels Adapter korrigieren.

Spottbillige Bluetooth-Empfänger

Bild 11: Dieser Bluetooth-Adapter kostet auf eBay unter 3 Franken inklusive Porto
Quelle: PCtipp.ch
Rufen Sie die Adresse ebay.ch auf. Suchen Sie nach wireless bluetooth receiver aux und markieren Sie in der linken Spalte die Option Kostenloser Versand. Und siehe da: Solche Adapter, die in den Klinkenanschluss des Radios passen, gibt es für deutlich weniger als 10 Franken, das Porto bereits eingeschlossen, Bild 11.
Ein solches Modell war bei uns im Einsatz und funktionierte tadellos. Allerdings muss der winzige Akku regelmässig via USB aufgeladen werden, was schnell lästig wird. Ausserdem wirkt der abstehende Zipfel optisch grenzwertig.

Aus Bluetooth wird UKW

Wesentlich eleganter wirkt der «Kfz-FM-Transmitter Media & Assist» von 4smart: Er wird in den 12-Volt-Anschluss gesteckt und via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden, Bild 12.
Bild 12: Der «Kfz-FM-Transmitter» von 4smart bietet viel Funktionalität für wenig Geld
Quelle: PCtipp.ch
Anschliessend zeigt das integrierte Display die UKW-Frequenz, die auch am Autoradio eingestellt wird – und schon spielt die Musik. Der Adapter nimmt bei Bedarf auch eine microSD-Karte mit Musik auf, bietet zwei USB-A-Anschlüsse, um etwas zu laden, und kann sogar als Freisprecheinrichtung verwendet werden, wenn im Auto eine sinnvolle Positionierung möglich ist.
  • Gesehen bei: brack.ch für Fr. 34.95 (Stand: 16.05.22)

DAB+ nachrüsten

In eine ähnliche Bresche schlägt der Pure Highway 600, der jedoch den Empfang von DAB+-Radio in den Vordergrund stellt, Bild 13. Die Steuerung des Geräts erfolgt über ein ansprechendes, batteriebetriebenes Display. Die Verbindung mit dem Pure-Adapter läuft wahlweise über Klinke, Bluetooth oder auch UKW.
Zum Lieferumfang des Adapters gehört ausserdem eine diskrete Antenne, die auf die Windschutzscheibe aufgeklebt wird. Neben dem reinen DAB+-Empfang funktioniert das System auch mit Spotify Connect, dient als Freisprechanlage und vieles mehr.
Bild 13: Der Pure Highway 600 rüstet das Auto mit DAB+ auf und sieht dabei auch noch gut aus
Quelle: PCtipp.ch
  • Gesehen bei: digitec.ch für Fr. 133.00 (Stand: 16.05.22)



Kommentare
Avatar
Goeoenkzwei
16.05.2022
Der UKW-Empfänger fürs Auto hat so seine Tücken. Man muss eine freie Frequenz finden. Das klappt meist schnell beim Abfahren. Wenn man jedoch einige Zeit unterwegs ist, kann es mühsam werden: Da in der Schweiz die Radios alle paar Meter auf einer anderen FM-Frequenz empfangbar sind, quäkt einem u.U. auf einmal ein Radiosender in den Streaminggenuss, sodass man eine neue Frequenz suchen muss. Bei längeren Autofahrten nicht sonderlich angenehm...